Oktober 2015

Kolumne vom 26.10.2015 - Nr. 375


Javier Mariasdaumen rauf

So fängt das Schlimme an

So fängt das Schlimme an

Juan ist jung, lebenshungrig und filmbesessen. Sein größter Wunsch erfüllt sich, als ihm der berühmte Filmemacher Eduardo eine Assistenz anbietet. Juan gehört schon bald zur Familie, wird Zeuge der unglücklichen Ehe von Eduardo und Beatriz und schließlich Beatriz' Geliebter. Jahre später schaut Juan zurück au die Turbulenzen dieser Zeit, als Spaniens Demokratie ihren Anfang nahm, das Leben pulsierte, das Verlangen nach Freiheit, Sex und Drogen unendlich war. Wer war die geheimnisvolle Beatriz? Und was verheimlicht Eduardo bis heute? Welche Antworten findet er? Was er weiß, ist, dass es keine Gerechtigkeit gibt und jede Wahrheit aus der Lüge kommt.

Den Romanen des Spaniers Javier Marias wohnt eine ganz eigene, geheimnisvolle Melodie inne. "So fängt das Schlimme an" ist eine literarische Abenteuerreise in unendliche Gefühlswelten. Es geht um Franco und den Bürgerkrieg, das politische Spanien, über die Ehe, die Liebe und die Lust, die Erotik, Freundschaft, Loyalität und der Welt des Films. Javier Marias Sprache macht süchtig! Ansprechende Literatur, für die man sich Zeit nehmen muss. Ein Buch, das man nach dem Lesen der letzten Seite gleich wieder von vorne lesen möchte. Javier Marias ist ein Künstler der Worte, und diese Kunst genießt man gerne weit mehr als einmal. Und eins ist der Roman gewiss nicht: einerlei – das Wort, das Javier Marias weit mehr als fünfzig Mal in dem Buch verwendet.

S. Fischer, 639 Seiten; 24,99 Euro


Elke Pistordaumen runter

Treuetat

TreuetatKommissarin Verena Irlenbusch kümmert sich um ihre an Alzheimer erkrankte Großmutter, als ihr Dokumente über die Nazivergangenheit ihres Großvaters in die Hände fallen. Sie ist geschockt und stellt sich ganz neue Fragen zu ihrer Familiengeschichte. Gleichzeitig ermittelt sie mit ihrem Kollegen Christoph Todt in drei scheinbar miteinander verbundenen Mordfällen. Die beiden stehen vor einem schwierigen Rätsel: Wer ist in diesem Spiel Opfer und wer Täter?

Elke Pistor hat mit ihrem Debütkrimi "Vergessen" um die Kommissarin Verena Irlenbusch einen starken Eindruck hinterlassen. Nun der zweite Fall "Treuetat". Wie schon im ersten Fall ist das Privatleben der Hauptfiguren sehr dominierend. Hier noch etwas mehr als im Vorgänger. Das bremste den Kriminalfall aus. Bei etwas über 300 Seiten kommt so der Krimi zu kurz. Spannung ist trotzdem gegeben, da das Privatleben der Figuren auch seine Momente hat, und auch der Fall mit einigen Höhen aufwarten kann, aber am Ende ist man nicht so zufrieden. Für Krimileser, die viele Spannungsmomente lieben, ist "Treutat" dann eher ein Langeweiler. Trotzdem ist man gespannt auf den nächsten Fall. Vielleicht ist dort dann etwas mehr Krimi zu finden.

Ullstein, 328 Seiten; 9,99 Euro


Karl Lauterbachdaumen rauf

Die Krebs-Industrie

Die Krebs-IndustrieKrebs wird in den nächsten Jahren zu einer unserer größten Herausforderungen – menschlich wie gesundheitspolitisch. Fast jeder zweite Deutsche wird im Alter betroffen sein, Wissenschaftler gehen von 40 Prozent mehr Krebsfällen bis 2030 aus. Dennoch herrscht bei dieser Volkskrankheit enorme Unaufgeklärtheit – von der viele profitieren: der graue Markt für obskure Mittel, die Krankenhäuser mit ihrer lukrativen Vorsorgepraxis und die Pharmaindustrie, für die Krebsmedikamente, deren Preise sie selbst festlegt, der größte Wachstumszweig sind.

Ein wichtiges und erhellendes Buch! Es schreckt auf, es rüttelt auf, es macht Vorschläge, gibt Hinweise, berichtet von Fortschritten und Niederschlägen. Danach sehen Sie den Krebs und seine Industrie, die immer größer werden wird, in einem anderen Licht. Sie werden nach der Lektüre viel mehr wissen. Das ist gutes Wissen, aber es macht auch Angst. Kompakt und solide geschrieben. Karl Lauterbach schreibt: welche Arten von Krebs es gibt; welche Behandlungsmethoden es bisher gibt; welche Medikamente auf den Markt kommen sollen; das bestehende Medikamente das Leben der Patienten meist nur um wenige Monate verlängern, sie aber natürlich eingesetzt werden, und den Menschen wertvolle Lebenszeit schenken; über den aktuellen Stand der Krebsforschung; wie die Medikamente gegen Krebs weltweit die Gesundheitssysteme ausreizen werden, da die Behandlung sehr, sehr teuer ist; wie Pharmafirmen den Markt der Krebsmedikamente bestimmen; wie unkoordiniert die Behandlung der Krebspatienten in Deutschland noch ist; was zu tun wäre, um allen Patienten die gleichen Überlebenschancen zu geben. Und noch einiges mehr.

Rowohlt Berlin, 287 Seiten; 19,95 Euro


Max Bentowdaumen rauf

Das Dornenkind

Das DornenkindDer Fund von drei Todesopfern, in deren Haut geheimnisvolle Botschaften geritzt wurden, stellt die Berliner Kriminalpolizei vor ein Rätsel. Während der Ermittlungen bekommt Kommissar Nils Trojan den Anruf einer Frau, die behauptet, die Tochter des "Federmannes" zu sein. Der Serienmörder war Trojan vor vier Jahren schwerstverletzt entwischt. Und die Tochter schwört, dass ihr Vater am Leben ist. Für Trojan wird es unangenehm, denn der "Federmann" wird nicht eher ruhen, bis er ihn vernichtet hat.

Max Bentow macht sich auf, der Thomas Harris der deutschen Thriller-Literatur zu werden! Das schrieb ich über den Autor. Und er legt in dieser Art nach. Mit einem Schmunzeln las ich das erste Kapitel. Diese Szene erinnert an eine aus "Das Schweigen der Lämmer" von Thomas Harris. Doch es geht auch spannend weiter. "Das Dornenkind" ist die Fortsetzung von Max Bentows Debütbestseller "Der Federmann". "Das Dornenkind" ist für Max-Bentow-Fans ein Muss! Ein Thriller, der es in sich hat und mit einigen faustdicken Überraschungen aufwartet.

Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Axel Milberg, u. a. der Kieler "Tatort"-Kommissar, spricht die Lesung wieder sehr eingängig. Wie schon die Max-Bentow-Thriller zuvor. 14,99 Euro.

Goldmann, 444 Seiten; 14,99 Euro


Nick Harkawaydaumen rauf

Tigerman

Tigerman

Giftiger Regen, ein unterirdisch brodelndes toxisches Gemisch, das an die Oberfläche drückt – das Ökosystem der Insel Mancreu ist dank skrupelloser Chemiekonzerne komplett verseucht. Die internationale Gemeinschaft beschließt die Zerstörung der Insel, was allerlei Gesindel auf der Jagd nach schnellem Profit anzieht. Eine echte Herausforderung für Ordnungshüter Lester Ferris. Und dann ist da noch der Junge, der Lester ans Herz gewachsen ist. Er hat sich geschworen, ihn zu beschützen – und muss zu einem außergewöhnlichen Helden werden.

 

Nach dem skurrilen und fantastischen "Der goldene Schwarm" der nächste verrückt gute Roman des Engländers Nick Harkaway. Im "Tigerman" geht's rund! Auf jeder Seite erwarten einen neue kuriose Ideen. Das Buch ist eine literarische Wundertüte, die großen Spaß macht, und nicht wenige sehr ernste Untertöne zu bieten hat.

Knaus, 444 Seiten; 16,99 Euro


Hörbuch der Wochedaumen rauf

Jill Alexander Essbaum

Hausfrau

Jill Alexander Essbaum-Hausfrau

Wohin geht eine Frau, wenn es keinen Weg zurück gibt? Anna Benz, eine Amerikanerin Ende dreißig, lebt mit ihrem Schweizer Ehemann Bruno und ihren drei kleinen Kindern in einem Postkarten-Vorort Zürichs. Von außen betrachtet führt sie ein komfortables, abgesichertes Leben; im Inneren bricht sie auseinander. Sie will nicht nur dieses Leben führen und sucht nach Möglichkeiten, ihr Leben etwas aufregender zu gestalten. Sie lernt die Sprache und sie hat einen Liebhaber. Zufrieden ist sie deswegen noch lange nicht.

Anna rutscht ab – in den Haushalt. Für manch eine Frau die Erfüllung, für Anna wird es immer mehr zum blanken Horror. Nur Haus und Kinder, nicht mit ihr. Für Anna spielt Sex eine sehr wichtige Rolle, und den holt sie sich dann auch – wenn auch nicht beim Ehemann. Der Roman geizt nicht mit Sexszenen. Die Texanerin Jill Alexander Essbaum leuchtet die Gefühle und Gedanken von Anna bis ins kleinste Eck aus. Man lebt, liebt und leidet mit ihr. Doch Anna ist kein zartes Mauerblümchen, sondern eine sehr schwierige Frau. "Hausfrau" ist eine kraftvolle Lektüre! Jill Alexander Essbaum macht aus dem Alltagsleben einen Spannungsroman. Eva Mattes veredelt jedes Hörbuch! Sie liest mit Gefühl und Hingabe, und gibt der Figur der Anna so ein Gesicht.

Auch als Hardcover erhältlich bei Eichborn, 22,00 Euro.

Lübbe Audio, 8 CDs, 628 Minuten; 19,99 Euro


Denglers-buchkritik.de

Kolumne vom 19.10.2015 - Nr. 374


Rebecca Gablédaumen rauf

Der Palast der Meere

Der Palast der Meere

London 1560: Als Spionin der Krone fällt Eleanor of Waringham im Konflikt zwischen der Königin Elizabeth I. und der Schottin Mary Stewart eine gefährliche Aufgabe zu. Ihre Nähe zur Königin schafft Neider, und als Eleanor sich in den geheimnisvollen König der Diebe verliebt, macht sie sich angreifbar. Unterdessen wird ihr 15-jähriger Bruder Isaac blinder Passagier auf einem Schiff. Nach seiner Entdeckung wird er als Sklave an spanische Pflanzer auf der Insel Teneriffa verkauft. Erst nach zwei Jahren kommt Isaac wieder frei, er muss dafür in den Dienst des Freibeuters John Hawkins treten. Zu spät merkt Isaac, dass Hawkins sich als Sklavenhändler betätigt und dass sein Weg noch lange nicht zurück nach England führt ...

Rebecca Gablè zu lesen ist eine Sünde! Denn man kommt zu nichts mehr, wenn man einmal in ihre historische Welt um die Waringhams eingetaucht ist. Das normale Leben kommt zum erliegen, alle um einen herum verschwinden aus dem Blickfeld, aus den Gedanken. Es zählt nur noch die historische Welt der Rebecca Gablè. "Der Palast der Meere" ist der fünfte Band aus der Waringham-Saga. Und wieder gelungen von Anfang bis Ende. Auch wenn manch Qualitäten aus den Vorgängerromanen fehlen, so beeinträchtigt das die Lektüre nur gering. Denn ein historischer Roman von Rebecca Gablè ist ein literarisches Ereignis – bis ins kleinste Detail recherchiert und vollkommen fesselnd.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Lübbe Audio. Detlef Bierstedt, die deutsche Stimme von George Clooney, macht aus Rebecca Gablés Roman wieder ein Sprachgemälde. 29,99 Euro.

Lübbe, 957 Seiten; 26,00 Euro


Charlotte Rochedaumen runter

Mädchen für alles

Mädchen für allesChrissis Leben ist perfekt. Perfekt langweilig, perfekt einsam. Es muss sich was ändern. Hilfe muss her. Ihr Mann Jörg organisiert die heiße Studentin Marie. Ein Mädchen für alles. Wäsche, Kochen, Baby – und natürlich erotische Gedanken und noch so einiges mehr. Chrissi erkennt wie Jörg die Schönheit Maries, doch bevor ihr Mann sie sich schnappt, will Chrissi sie lieber selber. Und Chrissi ist begeistert, wozu Marie offenbar alles bereit ist. Gemeinsam begeben sie sich auf eine unmoralische Reise mit einem gefährlichen Ziel.

Nach "Feuchtgebiete" und "Schoßgebete" der dritte Roman von Charlotte Roche. Die Aufregung wird wieder groß sein. Ein Satz aus dem Roman, der zeigt, um was es diesmal vorrangig geht: "… trotz diesem beschissenen Alltag mit Kind, das jede Liebe zerstört." Und natürlich um Sex. Chrissi und ihr Mann Jörg haben beide definitiv eine Schraube locker. Zwei zum abgewöhnen. "Mädchen für alles" ist nicht komplett schlecht, aber auch keinesfalls gut. Es ist eine geschwätzige Geschichte. Wie schon bei den beiden Romanen zuvor denkt man, dass in der Figur Chrissi viel von der Autorin innewohnt. Und die kotzt sich in diesem Roman, wenn auch mit gefälliger Schreibe, einfach mal wieder so richtig aus. Über das Scheißleben als Mutter, Ehefrau, als Frau überhaupt, über das Fremdgehen, und noch einiges mehr.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Osterwold Audio. Die bekannte deutsche Schauspielerin Jessica Schwarz liest frisch und forsch. An der Story ändern tut das leider nichts. 19,99 Euro.

Piper, 237 Seiten; 14,99 Euro


Karen Rosedaumen rauf

Dornenmädchen

DornenmädchenDie Psychotherapeutin Faith Corcoran hat ihren Namen geändert, denn sie wird von einem Stalker gejagt. Nun will sie alles hinter sich lassen und neu anfangen. Sie flieht in das abgeschiedene, leerstehende Herrenhaus ihrer Familie, in dem ihre Mutter vor 23 Jahren Selbstmord beging. Hier will sie mit ihrer neuen Identität einen Neuanfang wagen. Doch das Anwesen ist nicht unbewohnt. Im Keller foltert ein Mann Frauen. Das erfährt sie erst später, denn ihr läuft eine nackte, junge Frau vors Auto. Bei den anschließenden Ermittlungen stößt das FBI in der Villa auf sorgfältig präparierte Frauenleichen. FBI-Agent Deacon Novak zweifelt an Faith' Unschuld, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith' Vergangenheit führt.

Mit "Dornenmädchen" startet Bestsellerautorin Karen Rose eine neue Reihe. Es ist der sechzehnte Roman der Autorin, auch hier tauchen wieder einige Figuren aus den vorherigen Romanen auf. "Dornenmädchen" ist ein Thriller, der fast 900 Seiten dick ist. Kann das gut gehen? Ja! Karen Rose schafft es mühelos die Seiten mit Spannung zu füllen. Bei solch einem ungewöhnlichen Umfang für einen Thriller hätte das auch leicht nach hinten losgehen können. Doch außer ein paar sinnfreien Dialogen lässt der Thriller nie in seiner Intensität nach. "Dornenmädchen" ist in einem wahnsinnigen Tempo verfasst. Es knallt und es knistert, zum Atem holen bleibt wenig Zeit. Ein Thriller-Paukenschlag!

Auch als Hörbuch erhältlich bei Lübbe Audio. Sabine Godec liest in ihrer bekannt fesselnden Thriller-Art. Und sie lässt es knistern. 19,99 Euro.

Knaur, 890 Seiten; 16,99 Euro


Courtney Maumdaumen rauf

Ich habe so viel Spaß hier ohne dich

Ich habe so viel Spaß hier ohne dichRichards erste Ausstellung in Paris ist ein Erfolg. Die Bilder des Engländers, der seit Jahren mit seiner Familie in Paris lebt, verkaufen sich. Richard ist aber betrübt, denn er wurde von seiner amerikanischen Geliebten verlassen. Doch eigentlich liebt Richard seine Frau Anne-Laure, eine erfolgreiche Anwältin. Er nimmt sich vor, wieder zum liebevollen Ehemann und Vater zu werden. Doch ausgerechnet in diesem Moment entdeckt Anne-Laure die Liebesbriefe seiner Ex-Geliebten ...

Eine Liebesgeschichte voller verzückender und ehrlicher Momente! "Ich habe so viel Spaß hier ohne dich" zeigt, dass man für die Liebe, die große Liebe, kämpfen muss. Die Liebe ist ein immerwährender Prozess, in der man nie das Gegebene für Selbstverständlich abtun darf. Wenn die Liebe groß ist, kann man verzeihen. Das alles und noch mehr zeigt der Roman und nimmt einen mit auf eine gefühlvolle und ereignisreiche Reise, um die verlorene Liebe wieder zurück zu gewinnen.

Bloomsbury Berlin, 362 Seiten; 14,99 Euro


Adam Thirlwelldaumen rauf

Grell & Süß

Grell  Süß

Unser Held hat einen guten Job, eine schöne Frau und einen Hund. Dann folgt aber Nervenkitzel: Gefühle für eine Frau, die nicht die seine ist, nicht zu vergessen eine Orgie und mehrere Schusswechsel. Eine Ereigniskette intolerablen Ausmaßes nimmt ihren Lauf.

 

Adam Thirlwell hat mit seinen Romanen "Strategie" und "Flüchtig" für Aufsehen gesorgt. In Großbritannien ist er einer der eindrucksvollsten jungen Stimmen. Das liegt daran, dass er wilde Literatur schreibt. Vogelwild geht es in "Grell & Süß" zu. Dem Held folgt man auf seinem höllischen Weg und genießt jede Seite dabei. "Grell & Süß" – ein moderner, chaotischer literarischer Höllentrip

S. Fischer, 446 Seiten; 19,99 Euro


Hörbuch der Wochedaumen rauf

Stephen King

Finderlohn

Finderlohn

John Rothstein hat in den Sechzigern drei berühmte Romane veröffentlicht, seither aber nichts mehr. Morris Bellamy, ein psychopathischer Verehrer, ermordet den Autor aus Wut über den Fortgang der Romane. Seine Beute besteht aus einer großen Menge Geld und einer wahren Fundgrube an Notizbüchern, die auch unveröffentlichte Romane enthalten. Bellamy vergräbt vorerst alles – und wandert dann für ein völlig anderes Verbrechen in den Knast. Jahre später stößt der Junge Peter Saubers auf den "Schatz". Nach seiner Haftentlassung kommt Bellamy dem ahnungslosen Peter auf die Spur und macht Jagd auf ihn.

Wieder ein echter King! Wieder viele hundert Seiten und Hörbuchstunden spannende Unterhaltung! Stephen King widmet sich in "Finderlohn" der Literatur in der Literatur. Er schreibt, wie ein Leser sich so mit einer Figur aus einem Buch auseinandersetzt, dass diese Figur für ihn zum Leben wird. Da mit der Figur nicht passiert was er will, wird er böse. Sehr böse. Er wird zum Dieb und Mörder. Doch das ist eigentlich ist der Anfang der Geschichte. Stephen Kings "Finderlohn" ist eine Mischung aus dem jungen und den reiferen King. Mehr kann man als Stephen-King-Leser und Hörer nicht erwarten. Das Hörbuch bringt das perfekte Team King und Nathan wieder zusammen. David Nathan liest Stephen Kings Geschichten in einer solch gruseligen Eleganz, dass es einem eine Gänsehaut verursacht!

Auch als Hardcover erhältlich bei Heyne, 22,99 Euro.

Random House Audio, 3 MP 3CDs, 854 Minuten; 19,99 Euro


Denglers-buchkritik.de

Kolumne vom 05.10.2015 - Nr. 372


Jonathan Franzendaumen rauf

Unschuld

Unschuld

Die junge Pip Tyler weiß nicht, wer ihr Vater ist. Zudem hat sie Studienschulden, ihr Bürojob in Oakland ist öde, sie liebt einen verheirateten Mann, und ihre Mutter erdrückt sie mit Liebe und Geheimniskrämerei. Pip weiß weder, wo und wann sie geboren wurde, noch kennt sie den wirklichen Namen und Geburtstag ihrer Mutter. Als ihr eines Tages eine Deutsche beim "Sunlight Project" des Whistleblowers Andreas Wolf ein Praktikum anbietet, hofft sie, dass der ihr mit seinem Internet-Journalismus bei der Vatersuche helfen kann. Sie stellt ihre Mutter vor die Wahl: Entweder sie lüftet das Geheimnis ihrer Herkunft, oder Pip macht sich auf nach Bolivien, wo Andreas Wolf im Schutz einer paradiesischen Bergwelt sein Enthüllungswerk vollbringt. Und wenig später bricht sie auf.

Jonathen Frantzen hat es mit seinen Werken u. a. "Die Korrekturen", "Die 27ste Stadt", "Schweres Beben" und "Freiheit" zu einem der wichtigsten und erfolgreichsten Literaten unser Zeit gebracht. Sein neues Werk "Unschuld" schließt hier nun nahtlos an. Ein aktueller Roman mit Themen die durch die Medien gehen und uns beschäftigen, aber auch mit Themen, die immer aktuell sind. Die, wie man sich als Mensch in der Gesellschaft sieht. Interessiert sich jemand für einen? Dem Streben nach Liebe, der von Freunden und Familie, aber natürlich vor allem die intime Liebe. Ist es erstrebenswert berühmt zu sein? Ist man etwas Besonderes? Kann man irgendwie einen großen Fußabdruck auf der Welt hinterlassen? Wie der Amerikaner Frantzen über die DDR und seine Menschen erzählt, das ist voll erhellender Momente. Und auch die ganzen anderen Stationen. Er hat Pip und Andreas eindringlich beschrieben. Die anderen Figuren haben auch kraftvolle Momente. "Unschuld" ist detailreich und unberechenbar. Überbordende Erzählkunst. Ein weiterer Meilenstein in Jonathan Franzens Gesamtwerk!

Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Der Hörverlag hat zwei sehr erlesene Sprecher für dieses Hörbuch engagiert. Sascha Rotermund und Walter Kreye geben der Geschichte Kraft und Ausdruck. 24,99 Euro.

Rowohlt, 830 Seiten; 26,95 Euro


Ingrid Nolldaumen runter

Der Mittagstisch

Der MittagstischUm Kinder allein aufzuziehen braucht man Geld. Da Nelly, Mitte dreißig, Platz hat und gut kochen kann, holt sie sich zahlende Mittagsgäste ins Haus. Ein paar Frauen, aber auch die verschiedensten Männertypen: Da ist ein Kapitän, der lange nicht zur See gefahren ist, ein braungebrannter Sportlehrer, ein Versicherungsmann und ein ebenso hübscher wie patenter Elektriker. Leider ist er in Begleitung. Und die hat eine Erdnussallergie …

 

Die große deutsche Krimiautorin Ingrid Noll hat schon mit ihren letzten Romanen "Über Bord" und "Kuckuckskind" enttäuscht. "Hab und Gier" war wieder besser. Aber seit Jahren kommt sie nicht mehr an die Qualität ihre Anfangswerke heran. So enttäuscht sie leider auch mit ihrem neuen Werk "Der Mittagstisch". Eines überlagert den Roman fast fortlaufend: Langeweile. Langweile. Langweile. Spannend und erquickend geht anders. Dabei würde die Grundidee der Geschichte sehr viele Möglichkeiten bieten, um einen richtig spannenden und vielschichtigen Roman daraus zu machen.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Diogenes Hörbuch. Anna Schudt versucht mit stimmlicher Präsenz noch einiges aus der Geschichte herauszuholen, doch die Langeweile bleibt. 21,99 Euro.

Diogenes, 220 Seiten; 22,00 Euro


Jussi Adler-Olsendaumen rauf

Takeover

Takeover-Jussi Adler-OlsenDer niederländische Geschäftsmann Peter de Boer leitet ein Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, große Firmen zu zerschlagen. Er wirbt die Halbindonesierin Nicky Landsaat als Trainee an und macht die junge Frau rasch zu seiner Vertrauten. Als der irakische Geheimdienst de Boer mit der Zerschlagung eines westeuropäischen Konzerns beauftragt, verweigert er den Auftrag – doch es gibt ein Geheimnis in seiner Vergangenheit, das seinem Auftraggeber bekannt ist. Und plötzlich finden de Boer und Landsaat sich einer furchtbaren Verschwörung ausgesetzt, in der Geld, internationale Politik, Kriminalität und Terrorismus ihr Schicksal zu besiegeln scheinen.

"Takeover" ist kein neuer Thriller aus der Feder des Bestsellerautors. Er erschien in Dänemark zum ersten Mal 2003. Die Ereignisse spielen 1996 in der Clinton-Ära. Die Story wirkt daher irgendwie veraltet. Clinton gibt es nicht mehr, den Irak so auch nicht mehr. Die Probleme dort sind mittlerweile ganz andere. Doch der Roman hat Qualität. Wie schon die Thriller außerhalb der Mørck-Reihe. "Das Alphabethaus" und "Das Washington-Dekret" ist auch "Takeover" spannend und in einem furiosen Tempo verfasst. Aber an die beiden vorangegangen kommt er nicht heran. Und man muss festhalten, dass einem bei der Lektüre klar wird, warum Jussi Adler-Olsen erst mit den Mørck-Romanen zum großen Bestsellerautor wurde. Trotzdem: Spannende Unterhaltung!

Auch als Hörbuch erhältlich bei DAV. Jussi Adler-Olsen Stammvorleser Wolfram Koch, der auch neuer "Tatort"-Kommissar" ist, macht seine Sache wieder ausgezeichnet. 19,99 Euro

dtv, 591 Seiten; 19,90 Euro


Gregor Schöllgendaumen rauf

Gerhard Schröder – Die Biographie

Gerhard Schröder  Die BiographieGerhard Schröder polarisiert. Als Juso-Vorsitzender, als junger Bundestagsabgeordneter, als Rechtsanwalt oder als Ministerpräsident. Als Bundeskanzler schickt er erstmals an dem 2. Weltkrieg wieder deutsche Soldaten zu Kampfeinsätzen ins Ausland, verweigert den USA die Gefolgschaft im Krieg gegen den Irak und riskiert mit seinen Reformen die Kanzlerschaft.

Gerhard Schröder war sicher einer der schillerndsten Bundeskanzler. Mit seiner Agenda 2010 hat er Deutschland nachhaltig geprägt. Das wünscht man sich von einem Staatsoberhaupt. Sein Abgang war unrühmlich, aber doch irgendwie passend. In dieser von ihm autorisierten, umfassenden Biographie erfährt man nun sehr vieles aus Schröders Leben. Aus schwierigen Verhältnissen kommt er durch Bildung heraus. Das weißt ihm den zukünftigen Weg. Bildung ist alles. Es folgen die Stationen "Der Anwalt", "Der Kandidat", "Der Kämpfer", "Der Macher", "Der Reformer" und "Der Ratgeber". Eine Biographie, die vollends begeistert!

DVA, 1038 Seiten; 34,99 Euro


National Geographic Societydaumen rauf

400 Traumziele für alle Jahreszeiten

400 Traumziele für alle Jahreszeiten

Frühling – lassen Sie sich von der Blumenpracht in Paris verzaubern. Sommer – Genießen Sie den malerischen Sonnenuntergang auf Santorin. Herbst – Bewundern Sie die farbenfrohe Laubpracht in Portugal. Winter – Entdecken Sie die arktische Wildnis im Hundeschlitten.

400 Traumziele auf der ganzen Welt. Was für eine Zahl. Man braucht viel Urlaub um das alles zu schaffen, aber dieses Buch zeigt, dass es jeden Tag wert ist, den man für diese Traumziele in seinem Leben einplant. Und natürlich auch im Geldbeutel muss die Planung stimmen. Ich habe mich in so viele Stationen verliebt, die in diesem Buch mit schönen Fotos und passenden, knackigen Texten gezeigt werden. Es sind viele Länder und Städte vertreten, da ist wirklich für jeden etwas dabei.

National Geographic, 280 Seiten; 39,99 Euro


Hörbuch der Wochedaumen rauf

Colin Cotterill

Dr. Siri und der explodierende Drache

Dr. Siri und der explodierende Drache

Dr. Siri möchte in Rente gehen. Der Job als Pathologe ermüdet den bald 80-jährigen zunehmend. Pech für Siri, dass die laotische Regierung andere Pläne mit ihm hat: Er soll die internationale Suche nach einem amerikanischen Piloten überwachen, dessen Hubschrauber ein Jahrzehnt zuvor über dem thailändischen Dschungel abstürzte. Ein plötzlicher Todesfall überschattet das Suchprojekt – gefolgt von ein paar Unfällen, die dem scharfsinnigen Siri nicht ganz zufällig erscheinen. Kann er weiteres Unglück abwenden, bevor sich die Prophezeiung des Mediums erfüllt?

Colin Cotterill hat mit seinem Dr. Siri eine literarische Kultfigur erschaffen! "Dr. Siri und der explodierende Drache" ist mittlerweile der 8. Fall für den gewitzten Pathologen. Der Kriminalroman hat einen spannenden Fall zu bieten, in dem die Spuren des Vietnamkriegs eine große Rolle spielen. Colin Cotterill bringt die Story zügig voran und lässt dabei zahlreiche Figuren, allem voran natürlich Dr. Siri, auftreten, die man so schnell nicht vergisst. Zudem vermittelt einem der Roman auch noch einiges an historischem Wissen. Bravo! Ein tosender Applaus ist auch die Lesung wert. Neu "Tatort"-Kommissar Fabian Hinrichs liest locker, leicht und schwungvoll. Diese Lesung

Auch als Hardcover erhältlich bei Manhattan, 17,99 Euro.

Der Hörverlag, 1 MP3 CD, 601 Minuten; 17,99 Euro


Denglers-buchkritik.de

Kolumne vom 12.10.2015 - Nr. 373


Jodi Picoultdaumen rauf

Bis ans Ende der Geschichte

Bis ans Ende der Geschichte

Sage Singer ist eine junge Bäckerin. Nach dem tragischen Tod ihrer Mutter bei einem Autounfall nimmt sie an einer Trauergruppe teil. Dort lernt sie den 90jährigen Josef Weber kennen. Trotz des großen Altersunterschieds entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden. Als Josef ihr eines Tages anvertraut, dass er ein deutscher Nazi ist und im 2. Weltkrieg schlimme Verbrechen begangen hat, weiß Sage nicht, wie sie damit umgehen soll. Und Josef möchte von ihr, dass sie, eine Jüdin, ihn tötet, für das, was er den Juden angetan hat. Sage wendet sich an einen amerikanischen Nazi-Fahnder. Und was sich dann für eine Geschichte entwickelt, daran hätte Sage nie gedacht …

Welche Autorin schreibt seit über zwei Jahrzehnten gleich bleibend ausgezeichnete Romane? Jodi Picoult! Jede ihrer Geschichten ist so voller Tragik und Menschlichkeit, und immer mit dem höchsten Maß an Spannung. "Bis ans Ende der Geschichte" handelt vom Leben und Sterben, über den Verlust im Leben, der so vielseitig grausam sein kann. Ein entstelltes Leben, der letzte Gang eines geliebten Menschen, über das Vergeben, das Vergessen, über das Verstecken vor der Welt. Über Liebe, das Alleinsein, das Anderssein. Es zeigt alle Seiten der Kriegsbeteiligten. Den Verbrecher, der Jüdin, später, der jüdischen Enkelin, dem Nazi-Jäger, dem Verbrecher, der Erlösung will, der Jüdin, die über das Erlebte eigentlich nie mehr sprechen wollte. Jodi Picoult erzählt vier Geschichten in einer. Jede für sich genommen ist schon ausgesprochen gut, doch wenn sie sich nach und nach zusammenfinden wird aus dem Roman ein Kunstwerk von unglaublicher Qualität. Absolut genial! Aber was anderes erwartet man von Jodi Picoult schon gar nicht mehr.

Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Der Hörverlag wollte dieser genialen Geschichte auch mit ausgezeichneten Sprechern gerecht werden. Das ist ihm gelungen. Es lesen: Lisa Wagner, Barbara Nüsse, Wolf-Dietrich Sprenger und Cornelia Dörr. 19,99 Euro.

C. Bertelsmann, 560 Seiten; 19,99 Euro


Robert M. Talmardaumen runter

Gilwenzeit 3 – Die verfluchten Pfade

Gilwenzeit 3  Die verfluchten PfadeEin Krieg wütet, der die Heimat der Vahits im Handstreich nimmt. Die mutigsten unter ihnen müssen tun, was ihrem Volk seit 700 Jahren zuwider ist - sie müssen das besetzte Hüggelland verlassen. Im Königreich Revinore könnten sie Hilfe finden. Doch unterwegs beschreiten sie Wege, die niemand mehr kennt und auf denen das Böse lauert: Es sind die verruchten Pfade ...

Ein deutscher Fantasy-Autor, der mit seiner "Gilwenzeit"-Saga ein wahrlich episches Werk erschaffen hat. Nach den ersten beiden Bänden "Der vergessene Turm" und "Der verlorene Brief" wird die Geschichte nun fortgesetzt. Robert M. Talmar hat einen großen Ideenreichtum, den man in seinen Bücher zu lesen bekommt. Was aber das Problem ist, Talmar versteht es nicht fesselnd zu erzählen. Alles ufert bei ihm aus. Nebensächlichkeiten werden dermaßen aufgebläht, dass man während des Lesens öfter den Handlungsfaden verliert. Gute Fantasy muss schöne und auch ausführliche Beschreibungen haben. Umgebung, Figuren und Handlung muss das umfassen. Aber Talmar findet einfach nicht das passende Maß hierfür, so dass man seine Werke nicht mit großer Freude liest, sondern leider mit großer Anstrengung.

Bastei Lübbe, 623 Seiten; 14,00 Euro


Astrid Lindgrendaumen rauf

Die Menschheit hat den Verstand verloren, Tagebücher 1939 – 1945

Die Menschheit hat den Verstand verloren Tagebücher 1939  1945Astrid Lindgren hat u. a. mit "Pippi Langstrumpf" unsere Kindheit geprägt. Ihre Geschichten handeln von Mut, Hoffnung, Liebe und Widerstand. Lange bevor sie Bücher schrieb, schrieb sie ihre Gedanken über den 2. Weltkrieg nieder. In ihren Tagebüchern schildert sie, wie Europa von Faschismus, Rassismus und Gewalt vergiftet wird. Nachdenklich und betroffen stellt Astrid Lindgren in ihren Tagebüchern wichtige Fragen, die heute wieder von erschreckender Aktualität sind: Was ist gut und was ist böse? Was tun, wenn Fremdenfeindlichkeit und Rassismus das Denken und Handeln der Menschen bestimmen? Neben dem Kriegsgeschehen erzählt sie von ihrem Familienleben und den ersten Schreibversuchen.

Es gibt wohl nur wenige, die die Geschichten von Astrid Lindgren nicht kennen. Aber wie viele davon kennen den Menschen Astrid Lindgren? Wahrscheinlich die wenigsten. Mit diesem Buch ändert sich das nun. Die Tagebücher der Astrid Lindgren lassen tief in die Seele der späteren Weltbestsellerautorin blicken. Sie zeigen das Denken und das Leben während des Krieges und vor ihrer Autorenkarriere. Der Blick von Astrid Lindgren auf den Krieg und seine Folgen gibt für den deutschen Leser einen ganz anderen Blick auf das Geschehen. Sie geht auf das ganze grausame Geschehen auf dem Kontinent ein, nimmt alles auf, was sie erfährt und zu lesen bekommt. Viel Platz nimmt Schweden ein, und was in den Nachbarländern Finnland und Norwegen geschehen ist. Ihre Tagbücher werden ergänzt durch zahlreiche heimische Zeitungsartikel. Diese zeigen ein weiteres aktuelles Bild des Krieges. Astrid Lindgrens Kriegstagebücher sind ein wertvoller Schatz!

Ullstein, 575 Seiten; 24,00 Euro


Iny Lorentzdaumen rauf

Die steinerne Schlange

Die steinerne SchlangeGermanien, 213. Die junge Fürstentochter Gerhild soll dem römischen Statthalter Quintus als Geliebte überlassen werden. Doch das will sie nicht. Sie will einen Zweikampf gegen Quintus. Doch nicht ihre Brüder treten gegen Quintus an, sondern sie selbst – und siegt im Speerzielwurf. Quintus ist blamiert. Der Römer will seine Niederlage nicht hinnehmen und sinnt auf Rache.

Iny Lorentz rockt den historischen Roman! Das ist bekannt. Egal, welches Jahrhundert, Iny Lorentz weiß, wie man dort eine faszinierend spannende Geschichte erzählt. Nun macht sich das Autorenduo in die Römerzeit auf und entwirft auch dort eine Geschichte, die alles enthält, was man sich von einem echten Iny-Lorentz-Roman verspricht. Rasant erzählt, spannend durch und durch und mit Figuren, an denen man kleben bleibt.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Lübbe Audio. Die bekannte Hörbuchsprecherin Nicole Engeln lässt die Römerzeit lebendig werden. 19,99 Euro.

Knaur, 634 Seiten; 19,99 Euro


Hamed Abdel-Samaddaumen rauf

Mohamed – Eine Abrechnung

Mohamed  Eine Abrechnung

Die Überhöhung Mohameds und die Übertonung der Religion verhindern eine gesellschaftliche Entwicklung in vielen islamischen Staaten. Mohamed ist überall, für viele Muslime ist ein Alltag ohne ihn nicht möglich. Eine kritische Auseinandersetzung, vor allem bei vielen Muslimen, findet mit dem Begründer des Islam in der Realität nicht statt. Das lähmt das Leben und die Zukunft vieler Muslime.

Ein lange überfälliges Buch! Hamed Abdel-Samad ist in unserer heutigen Zeit ein Vorzeigemuslim in Sachen Islam, da er Themen anspricht, die viele andere Muslime, zumindest öffentlich, nicht ansprechen. Doch wer in einer Demokratie und einer freien Gesellschaft leben will, der muss diese Dinge dringend ansprechen. Mit seinem neuen Buch "Mohamed – eine Abrechung" zeigt er die vielschichtige Figur des Mohamed auf. Mit vielen erstaunlichen Erkenntnissen! Dieses Buch ist eine erhellende und absolut sachliche Betrachtung. Nach der Lektüre sieht man klarer. Und das wird sehr vielen nicht gefallen.

Droemer, 240 Seiten; 19,99 Euro


Hörbuch der Wochedaumen rauf

Andy Weir

Der Marsianer

Der Marsianer

Bei einer Expedition auf dem Mars gerät der Astronaut Mark Watney in einen Sandsturm und wird bewusstlos. Als er aus seiner Ohnmacht erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Nahrung. Ohne Ausrüstung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Für Mark Watney beginnt ein Überlebenskampf. Doch er weiß sich zu helfen. Wie er an Nahrung kommt, an Wasser, wie er Dinge umbauen und reparieren muss. Doch wird die Zeit reichen, die er mit dem allen gewinnt, damit die NASA ihn vom Mars retten kann?

"Der Marsianer" ist ein überaus spannendes Werk, auch für nicht Science-Fiction-Freunde. Man liest und hört nicht nur gebannt, was Mark Watney auf dem Mars alles macht, um zu überleben, sondern man lernt auch noch viel über den Menschen und die Erde selbst. Das ist ein großes Abenteuer aus vielerlei Hinsicht. Ein Roman der uns auch zeigt, wie wichtig die Erde für uns ist und wie sorgfältig wir mit ihr umgehen sollten. Leider tun das viele Länder nicht. Denn der Mars bietet wahrscheinlich Chancen, aber die Risiken sind nicht weniger gering. Der Hollywoodfilm zum Buch läuft seit 08.10.2015 in den deutschen Kinos. Theaterschauspieler und Hörbuchsprecher Richard Barenberg liest klar und sachlich. Er gibt der Geschichte den richtigen Ton, da er keine großen stimmlichen Einlagen liefert.

Auch als Taschenbuch erhältlich bei Heyne, 9,99 Euro..

Random House Audio, 2 MP 3CDs, 605 Minuten; 14,99 Euro


Denglers-buchkritik.de