November 28, 2022

Kolumne vom 17.11.2014

Kolumne vom 17.11.2014


Andreas Eschbachdaumen rauf

Der Jesus-Deal

Der Jesus-Deal

Wer hat das originale Jesus-Video gestohlen? Stephen Foxx war immer überzeugt, dass es Agenten des Vatikans gewesen sein müssen und dass der Überfall ein letzter Versuch war, damit ein unliebsames Dokument aus der Welt zu schaffen. Es ist schon fast zu spät, als er die Wahrheit erfährt: Tatsächlich steckt eine Gruppierung dahinter, von deren Existenz Stephen zwar weiß, von deren wahrer Macht er aber bis dahin nichts geahnt hat. Die Videokassette spielt eine wesentliche Rolle in einem alten Plan von unglaublichen Dimensionen. Es soll das Ende der Welt sein, so wie wir sie kennen.

Andreas Eschbach ist einer der größten und erfolgreichsten deutschen Thriller-, Krimi- und Science-Fictionautoren! Und das schon bald zwei Jahrzehnte lang. Nun setzt er seinen, schon fast zum Klassiker gewordenen Thriller, “Das Jesus-Video”, mit “Der Jesus-Deal” fort. Wer schon diesen ersten Roman mochte, wird auch hier an den Seiten kleben. Und auf die, die “Das Jesus-Video” noch nicht kennen, kommen gleich zwei spannende Bücher mit einer einfallsreichen und intelligenten Story in Folge zu. “Der Jesus-Deal” ist ein Buch-Deal, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Auch als Hörbuch erhältlich bei Lübbe Audio. Andreas Eschbach Stammvorleser, das deutsche Schauspieler-As Matthias Koeberlin, liest wieder gekonnt und spannend. 19,99 Euro.

Lübbe, 724 Seiten; 22,99 Euro


Judith Merchantdaumen runter

Die Lügen jener Nacht

978-3-426-51627-0.jpg.30732018Als sie zur Hochzeit ihrer Studienfreundin geladen wird, ist Mimi zunächst skeptisch – hat sie doch den Kontakt lange sträflich vernachlässigt. Doch sie wird herzlich im alten Bonner Freundinnenkreis aufgenommen, und spätestens nach der Junggesellinnenparty im nächtlichen Römerbad ist es, als sei sie nie fortgewesen. Am Hochzeitsmorgen aber bringt ein entsetzlicher Todesfall alles ins Wanken. Misstrauen breitet sich in der eingeschworenen Gruppe aus, und langsam beschleicht Mimi ein Verdacht: Hat man sie nur zur Hochzeit eingeladen, um ihr einen Mord in die Schuhe zu schieben?

“Die Lügen jener Nacht” überzeugt mit einer spannenden und wendungsreichen Story, einem einnehmenden Schauplatz und einer Heldin, der man glaubt, was sie tut. Allerdings hat Judith Merchant Elemente eingebaut, die in einem Spannungsroman nichts zu suchen haben. Ellenlange Unwichtigkeiten, die die Story nur aufblähen, zu ihrem eigentlichen Hergang aber überhaupt nicht nötig waren. Das bremst die ansonsten gute Geschichte immer wieder unnötig aus. Hier wäre weniger mehr gewesen. 100 Seiten weniger und dem Buch würde nichts fehlen

Knaur, 444 Seiten; 14,99 Euro


Ulla Hahndaumen rauf

Spiel der Zeit

Spiel der Zeit

Hilla Palm, Arbeiterkind vom Dorf, ist als Studentin in Köln angekommen. Im turbulenten Jahr 1968 versucht sie hier heimisch zu werden, erkundet die Welt der Sprache, genießt die Freiheit des Denkens, sehnt sich nach Orientierung im Leben und muss doch erkennen: Ich bin meine Vergangenheit. Erst als sie ihrer Liebe begegnet, findet sie die Kraft für einen neuen Blick auf alte Verletzungen.

“Spiel der Zeit” ist nach “Das verborgene Wort” und “Aufbruch” der dritte Roman ihres sehr persönlichen Epos. Und was kann man dieser großen deutschen Literatin zurufen? Bravo, Ulla Hahn! “Spiel der Zeit” ist ein Roman, den man garantiert so schnell nicht wieder vergisst. Sätze wie Gedichte wechseln sich mit bildhaften Erzählungen ab. Ein Roman der so lebendig ist. Auch trifft Ulla Hahn die Schilderung der damaligen Zeit gut. Manchmal übertreibt sie es dann doch etwas mit ihren Beschreibungen von dem und jenem. Aber Ullas Hahn Buch ist ein Gesamtkunstwerk. Sicher keine einfache literarische Kost, dafür aber mit einem langen Nachgang.

Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Die Autorin liest selbst. Bei so einem persönlichen Text eine gute Wahl. Ulla Hahn holt viel aus ihrem wunderbaren Stil mit ihrer Stimme heraus. 24,99 Euro.

DVA, 557 Seiten; 24,99 Euro


Hape Kerkelingdaumen rauf

Der Junge muss an die frische Luft

der-junge-muss-an-die-frische-luft

Hape Kerkeling und seine Kindheit. Er Erzählt über die frühen Jahre im Ruhrgebiet, Bonanza-Spiele, Gurkenschnittchen und den ersten Farbfernseher; das Auf und Ab einer dreißigjährigen und sehr turbulenten Karriere. Und noch viel mehr.

Mit “Ich bin dann mal weg” hat Hape Kerkeling alle Bestmarken aufgestellt, die man im Buchmarkt aufstellen kann. Nun kehrt er als Autor mit seinen Kindheits- und Lebenserinnerungen zurück. Ganz anders als sein Vorgängerbuch, aber doch irgendwie gleich. Denn wo Kerkeling draufsteht, ist Kerkeling drin. Und das verspricht klugen Humor, Weisheiten und eine flott erzählte Geschichte.

Piper, 311 Seiten; 19,99 Euro 


Erik Axl Sunddaumen rauf

Schattenschrei

SchattenschreiDie Ermittlungen der Kommissarin Jeanette Kihlberg zeigen Erfolge. Zwei Frauen scheinen als Mörderinnen identifiziert. Aber damit ist das Verbrechen noch nicht aufgeklärt. Und auch, was die unauffindbare Victoria Bergman mit den Morden zu tun hat, ist noch unklar. Aber das ist noch lange nicht alles …

Der letzte Teil der herausragenden schwedischen Psychothriller-Trilogie! Und wieder fesselt das Duo mit einer tiefgehenden Story und spannenden Wendungen. Man ist so gespannt, was den Figuren der Geschichte noch alles passiert. Erwartung erfüllt. Diese Trilogie wird lange in Erinnerungen bleiben!

Goldmann, 444 Seiten; 12,99 Euro


Hörbuch der Wochedaumen_rauf

Petra Hammesfahr

An einem Tag im November

An einem Tag im November

An einem Nachmittag im November verschwindet die fünfjährige Emilie Brenner. Spurlos, denn obwohl die Nachbarn sie noch mit ihrem neuen Fahrrad sahen, ist sie einfach verschwunden. Ein Albtraum für die Eltern, die eine Vermisstenanzeige allerdings viel zu spät aufgeben, und auch für Kommissar Klinkhammer, der aus bitterer Erfahrung weiß, dass bei verschwundenen Kindern jede Minute zählt. Noch ahnt er nicht, dass seit Monaten in der Nachbarschaft Dinge geschehen, die an jenem Tag im November unweigerlich zur Katastrophe führen.

Ein sehr emotionaler und aktueller Spannungsroman! Petra Hammesfahr schildert das Leben von Jungendlichen in der Schule sehr anschaulich. Die Unterdrückung durch andere, die Macht des Stärkeren, und das Versagen der Eltern und der Schule, um den Schwächeren zu helfen. Die Angst der Jungendlichen, wenn sie bedroht und schikaniert werden. Das alles geht einem schon sehr nah. Der Kriminalfall rückt hier ins zweite Glied. Aber auch der zeigt, was plötzlich, einfach so, passieren kann. Regina Lemnitz erzählt sehr einnehmend. Auch wenn sie mit ihrer Stimme nicht so viele Möglichkeiten hat, jeder Figur gerecht zu werden, so macht sie das doch mit vielen Emotionen in der Stimme wieder weg.

Auch als Hardcover erhältlich bei Diana, 19,99 Euro

Random House Audio, 6 CDs, 454 Minuten; 19,99 Euro


Denglers-buchkritik.de