Mai 27, 2020

BuchTipp des Monat April 2020

BuchTipp des Monats April 2020

Mit dieser kleinen Notlüge fängt alles an. „Natürlich passen du und Charles gut zusammen“, versichert Jane ihrer besten Freundin Marnie. Doch dann läuft alles aus dem Ruder. Und zwar gewaltig. Denn eine Lüge zieht bekanntlich die nächste nach sich, und schon bald ist das Verhältnis der drei unwiederbringlich vergiftet. Aus Unbehagen wird Verdacht, aus Verdacht Gewissheit – und aus Freundschaft eine tödliche Falle.

„Sieben Lügen“ ist das Debüt der Britin Elizabeth Kay. Es sorgte schon vor der Veröffentlichung für Furore und erscheint in mehr als zwanzig Ländern. Ein elektrisierender Thriller! Das Szenario, der Aufbau, die Figuren, alles zieht einen mitten hinein ins Lügenmeer. Ein Buch, bei dem man nicht weiß, ob man für die Erzählerin der Geschichte, Jane, nun Sympathien hegen soll oder doch nur Abscheu. Zumindest am Anfang. Doch dann wird einen immer mehr klar, in welchem „Freundschaftswahn“ sich Jane verfangen hat. Ihr Leben voll konzentriert auf Marnies Leben, und ihr uneingeschränkter Hass projiziert auf Marnies Freund Charles, der ihr Marnie wegnehmen will. „Sieben Lügen“ – sieben Stunden keine Langeweile! Das Ende der Geschichte fand ich, nach dieser fesselnden Story, aber nicht ausgereift genug.

Lübbe, 380 Seiten; 15,00 Euro

Auch als Hörbuch erhältlich bei Lübbe Audio. Britta Steffenhagen geht voll auf in der Erzählung. Ihre Stimme vermittelt Stimmungen und den Thrillfaktor sehr gut. 16,00 Euro.

Elizabeth Kay – Sieben Lügen. Hörprobe 9:38 Min.