Juni 14, 2021

Kolumne 17.05.2021 Nr. 665

BuchKolumne 17.05.2021 Nr. 665

Joshua Sobol – Der große Wind der Zeit
Wladimir Kaminer – Der verlorene Sommer
Jonas Wuttke
Im Bett mit der Welt
Nina Brochmann / Ellen Stokken Dahl
Viva la Vagina!
Dr. med. Alyssa Dweck / Robin Westen
Die wunderbare Welt der Vagina und Vulva

 Joshua Sobol – Der große Wind der Zeit

Joshua Sobol - Der große Wind der Zeit

Libby, Offizierin der israelischen Armee und Verhörspezialistin, nimmt sich nach einer beunruhigenden Begegnung mit einem mutmaßlichen Terroristen Urlaub von der Armee und fährt zu ihrem Großvater Dave in den Kibbuz. Dort stößt sie auf das Tagebuch ihrer Urgroßmutter Eva und taucht fasziniert in ihre Welt ein. Eva war eine starke, lebenslustige Frau, die in den frühen dreißiger Jahren Kibbuz, Mann und Kind verließ und in Berlin als Tänzerin auftrat, bevor sie floh.

Joshua Sobol ist in Israel ein führender Dramatiker. Sein Roman „Der große Wind der Zeit“ gilt dort als ganz großes Werk. Und ja, dieses Buch hat eine kraftvolle Geschichte und eine kraftvolle Aussage. Ein israelischer Gesellschafts- und Familienroman aller erster Güte! Joshua Sobol hat Figuren entworfen, die aus der Mitte der israelischen Gesellschaft kommen, in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Mit ihnen durchlebt man einen Großteil der Geschichte Israels und Palästinas. In der Vergangenheit zeigt er, wie ungläubig viele Juden waren, dass Hitler tatsächlich so weit gehen würde, wie er es dann tat, und dafür mit den Leben bezahlen mussten. Und auch, wie die Palästinenser, die Araber, die Juden nicht mehr einreisen ließen, und sich damit mitschuldig machten, dass so viele Juden in Deutschland, in Europa starben. In der Gegenwart zeigt er auf, dass der Konflikt zwischen Israel und Palästina einer ist, der nicht gelöst werden kann, wenn nicht auf beiden Seiten Zugeständnisse gemacht werden und man die Vergangenheit, Vergangenheit sein lässt. Doch das wird, auch wenn man die hochexplosive aktuelle Lage wieder sieht, wohl nicht passieren. „Der große Wind der Zeit“ ist ein großer Roman mit Nachhall!

Luchterhand, 528 Seiten; 24,00 Euro

 Wladimir Kaminer – Der verlorene Sommer

Wladimir Kaminer - Der verlorene Sommer

Frühjahr 2020. Die Menschen erwachten aus dem Winterschlaf, blinzelten in die Sonne und ahnten nicht, was auf sie zukam. Im fernen China hatte angeblich ein erkältetes Gürteltier auf eine kranke Fledermaus geniest – ein Virus war geboren, das die Welt lahmlegte. Doch das konnte Wladimir Kaminers Neugier nichts anhaben. Trotz Lockdown, Mundschutz und Fassbier-Verbot fand er überall Geschichten, die bewiesen: Das Leben ging weiter. Wenn auch jeden Tag ein bisschen anders als zuvor.

Wladimir Kaminer ist ein stiller und auch immer wieder ein etwas lauterer Beobachter des gewöhnlichen und doch so spannenden Alltagslebens! Vor allem sein näheres Umfeld hat es ihm dabei sehr angetan. Und das nun schon bald zwei Jahrzehnte lang. Da versteht es sich praktisch von selbst, dass Wladimir Kaminer auch die Corona-Zeit aus seinem Blickwinkel betrachtet. Herausgekommen sind wie immer mal sehr gescheite und lustige Geschichten, aber eben auch ein überwiegender Teil belangloser und nüchterner Geschichten. Wladimir Kaminer bleibt sich treu! Bei der Lektüre von „Der verlorene Sommer – Deutschland raucht auf dem Balkon“ raucht einem manchmal der Kopf, wegen der verlorenen Lebenszeit.

Goldmann, 191 Seiten; 16,00 Euro

    Jonas Wuttke – Im Bett mit der Welt

Jonas Wuttke - Im Bett mit der Welt

Vincent liebt Jessica. Jessica liebt Vincent. Gemeinsam führen sie eine vertrauensvolle und erfüllende Beziehung – auch im Bett. Als Vincent vorschlägt, das gemeinsame Liebesspiel live für die Welt zu streamen, gerät die sonst so harmonische Beziehung ins Wanken. Was zuerst ein vermeintlich harmloses Abenteuer werden sollte, wird plötzlich zu einer Katastrophe, die nicht nur ihre Beziehung, sondern das ganze Leben der beiden zerstören könnte.

Jonas Wuttke ist die männliche Version von Charlotte Roche! Literarische gesehen. Denn wäre Charlotte Roche heute so jung wie Jonas Wuttke, hätte sie wohl auch so einen kompromisslos offenen Roman über Sex, erste Liebesbeziehungen und das veränderte Sichtbild der Jugend in Zeiten von Instagram & Co. geschrieben. Sex und Pornos sind in dieser Generation etwas „ganz Normales“. Das Internet bietet nur einen Klick entfernt den Kick, den man sucht. Das verändert das Denken der Jugend. Exemplarisch dargestellt in Jonas Wuttkes „Im Bett mit der Welt“. Der Roman wird abwechselnd zwischen Vergangenheit und Gegenwart erzählt und erzeugt dadurch mehr Spannung. Vince blickt zurück, wie es dazukommen konnte, Jessica für immer zu verlieren, weil sie beide ihren Sex mit der Welt teilten. Zum Ende hin gibt es einige unerwartete Wendungen und ein wenig Hoffnung. „Im Bett mit der Welt“ ist der Debütroman von Jonas Wuttke – Creator der millionenfach geklickten YouTube-Serie „Krass Klassenfahrt“.

Fischer, 224 Seiten; 10,00 Euro

   Nina Brochmann / Ellen Stokken Dahl – Viva la Vagina!

Nina Brochmann _ Ellen Stokken Dahl - Viva la Vagina!

Es lebe die Vagina! Sie ist ein ebenso fabelhaftes wie sensibles Organ. Wie viel gibt es zu entdecken, zu staunen – und zu genießen! Denn wenn Sie sich selbst kennen und spüren, beeinflusst das grundlegend Ihre Gefühle, Stimmungen und Ihr generelles Wohlbefinden. Kein Rumgerede über die „Muschi“, keine falsche Scham und auch kein medizinisches Kauderwelsch: die Klitoris – nur die Spitze des Eisbergs; PMS – das Potentielle Mordsyndrom oder mögliche Sorgen im Intimbereich. Höchste Zeit, sich besser mit der Vagina vertraut zu machen. Viva la Vagina!

Die jungen Ärztinnen Nina Brochmann und Ellen Støkken Dahl erklären in diesem Buch direkt, unverkrampft und mit dem nötigen Fachwissen alles über die entscheidenden Themen. Dieses Buch bringt es auf den Punkt! Nach der Lektüre verstehen Sie sich besser – ohne dabei rot zu werden. In einem lockeren Ton viel Wissen vermitteln, das hat das Autorenduo geschafft. Auch für jeden Ehemann oder Freund empfohlen, um seine Frau oder Freundin mit ganz neuen Augen zu sehen. Die Hauptthemen sind: „Der Genitalbereich“ (u. a. Die Vulva – Der sichtbare Teil, Wunderwerk Vagina, Die Klitoris – Nur die Spitze des Eisbergs, Blutige Jungfräulichkeit), „Ausfluss, Monatsblutung und andere Säfte“ (u. a. Vaginaldusche und Discomaus, Die Menstruation – Warum wir nicht verbluten, Fleckenfreies Sofa! Über Binden, Tampons und Menstruationstassen), „Sex“ (u. a. Das erste Mal, Analsex, Wenn die Lust verschwindet, Die Orgasmusbibel), „Empfängnisverhütung“ (u. a. Hormonelle Verhütung, Verhütung ohne Hormone, Notfallverhütung – Wenn Panik aufkommt, Wie lässt sich die Menstruation verschieben?, Die Pille optimal verwenden – So geht’s), „Trouble im Intimbereich“ (u. a. Menstruationsstörungen – Abweichungen von der Regel, Chlamydien, Tripper und entfernte Verwandte, Heftiges Jucken und Fischgeruch, Wenn das Wasserlassen weh tut, Fehlgeburt, Schnitt im Schritt).

S. Fischer, 397 Seiten; 18,00 Euro

  Dr. med. Alyssa Dweck / Robin Westen –
  Die wunderbare Welt der Vagina und Vulva

Dr. med. Alyssa Dweck -Robin Westen - Die wunderbare Welt der Vagina und Vulva

Ein Hoch auf Vagina und Vulva und Schluss mit Heimlichtuerei und vermeintlich peinlichen Wissenslücken. In diesem Buch führt die Gynäkologin Alyssa Dweck mit wissenswerten Fakten zu Vagina und Vulva durch die faszinierende Welt des weiblichen Körpers – ganz ohne Scham. Alles über Vagina & Vulva: Von A wie A-Punkt bis Z wie Zyklus. Wo liegt der G-Punkt und was ist eigentlich der A-Punkt? Was hilft bei Periodenkrämpfen? Wie läuft eine Untersuchung beim Frauenarzt ab?

Dieses medizinisch fundierte und humorvoll geschriebene Buch ist ein Begleiter für alle Fragen rund um den weiblichen Intimbereich, die Sie sich beim Gynäkologen nicht zu stellen trauen. Der illustrierte Ratgeber ist perfekt für alle Mädchen und Frauen, die sich nicht trauen, bei einem Frauenarzt-Termin genauer nachzufragen. Für einen selbstbewussten Umgang mit der eigenen Weiblichkeit. Wer nach „Viva la Vagina!“ noch nicht genug Wissen aufgesaugt hat, der kann noch zu diesem Ratgeber greifen. Nicht ganz so breit aufgefächert (192 Seiten zu 397 Seiten), aber nicht weniger informativ. Ein Buch, das – auch – keine wichtigen Fragen unbeantwortet lässt! Die Hauptthemen sind u. a.: „B für Baby, O-ooh Baby“, „C für Cervix: Gebärmutterhals“, „D für Diaphragma“, „E für Eier“, „F für Fungus“, „H für Hormone in den Wechseljahren“, I für Interaktionsprobleme“, „L für Labioplastik, M für Menstruation, miese Laune und Misere“, „N für Nahrungsmittel“, „O für Orgasmen!“, Q für querkommend“, „R für Rektal“, „T für tolle Sextoys“, „W für Waxing“ und „Y für Yonihaut“.

Dorling Kindersley, 192 Seiten; 16,95 Euro