Oktober 24, 2020

Hörbuch 12.10.2020

Aktuelles Hörbuch der Woche vom 12.10 – 18.10.2020

Chris Carter – Bluthölle

Taschendiebin Angela Wood hatte einen guten Tag. In einer Bar fällt ihr ein Gast auf, der sich rüpelhaft benimmt. Um ihm eine Lektion zu erteilen, stiehlt sie seine teure Ledertasche. Ein schwerer Fehler, die Tasche enthält nichts Wertvolles, nur ein kleines Notizbuch. Ein Albtraum beginnt. Das Buch enthält Skizzen und Fotos von 16 Folter-Morden. 16 Polaroids der Opfer, 16 DNA-Analysen. In Panik schickt Angela das Buch an das LAPD, wo Robert Hunter und Carlos Garcia sofort erkennen, dass der sadistische Täter ein Experte sein muss. Das ist ihr einziger Hinweis. Eine blinde Jagd beginnt.

„Bluthölle“ ist der 11. Fall für das Ermittlerduo des LAPD Robert Hunter und Carlos Garcia. Wie man es von Chris Carter gewohnt ist, kennt er keine Gnade mit seinen Lesern und Zuhörern. Er jagt einen durch eine wendungsreiche und eiskalte Story, die einem immer wieder eine Gänsehaut verursacht! „Bluthölle“ läuft in eine klare Richtung, bevor dann plötzlich alles ganz anders ist. Und das Ende hat etwas von einem Western, auch wenn es ein klein wenig unglaubwürdig ist. Christ Carter ist einer der weltweiten Thriller-Kult-Autoren! Für den Abstieg in die psychologische Hölle braucht es eine starke Stimme. Uve Teschner liest mit starker Stimme, bringt Nuance zur Geltung und hält einen in der Bluthölle gefangen, bis zu letzten Minute.

Hörbuch Hamburg, 2 MP3 CDs, 590 Minuten; 14,99 Euro

Chris Carter – Bluthölle – Hörprobe 5:00 Min.
Chris Carter Bluthölle Cover

 

Auch als Taschenbuch erhältlich bei Ullstein, 10,99 Euro.