September 21, 2020

Kolumne 07.09.2020

629

BuchKolumne 07.09.2020 Nr. 629

Sorj ChalandonWilde Freude
Sally Rooney – Normale Menschen
Haylen Beck
Lost you
Hubert Wolf – Der Unfehlbare
Riot GamesLeague of Legends

Sorj Chalandon – Wilde Freude

Sorj Chalandon - Wilde Freude

Als die Pariser Buchhändlerin Jeanne die Diagnose Brustkrebs bekommt, verlässt sie ihr Mann, weil er das Leid seiner Frau nicht erträgt. Den Rat ihrer Ärzte, sich Unterstützung zu suchen, setzt sie auf überraschende Weise um: Ihre engsten Verbündeten im Kampf gegen den Krebs werden Brigitte, Assia und Mélody, allesamt Frauen, denen das Schicksal nicht wohlgesinnt war. Und so zögert Jeanne nicht lang, als ihre Mithilfe gefragt ist bei einem gewagten Coup: Geplant ist ein Überfall auf den größten Juwelier der Stadt, im Herzen von Paris.

„Wilde Freude“ vermittelt wahrlich eine wilde Freude dieses Buch zu lesen! Ein Roman, der einen tief in das Gefühlsleben einer Krebspatientin hineinkatapultiert. Man spürt Jeannes Lebens- und Gefühlskampf, das rüttelt einen ganz schön durch. Doch vom erschütternden Drama wandelt sich die Geschichte zum waschechten Thriller mit einigen Überraschungen. Eine gewagte und gekonnte Mischung, eben die „Wilde Freude“. Ein kleiner Schwachpunkt des Romans ist, das Sorj Chalandon, der in Frankreich zu den wichtigsten zeitgenössischen Schriftstellern zählt, die anderen drei weiblichen Figuren nicht intensiver beschrieben hat. Dem Roman hätten hier sicher noch 150 – 200 spannende Seiten hinzugefügt werden können. So lernt man sie wohl kennen und schätzen, aber sie bleiben gegenüber Jeanne doch eher blass.

dtv, 286 Seiten; 22,00 Euro

  Sally Rooney – Normale Menschen

Salley Rooney - Normale Menschen

Connell und Marianne wachsen in derselben Kleinstadt im Westen Irlands auf, aber das ist auch schon alles, was sie gemein haben. In der Schule ist Connell beliebt, der Star der Fußballmannschaft, Marianne die komische Außenseiterin. Doch als die beiden miteinander reden, geschieht etwas mit ihnen, das ihr Leben verändert. Und auch später, an der Universität in Dublin, werden sie, obwohl sie versuchen, einander fern zu bleiben, immer wieder magnetisch, unwiderstehlich voneinander angezogen. Eine Geschichte über Faszination und Freundschaft, über Sex und Macht.

Die junge Irin Sally Rooney begeisterte mich mit ihrem Debütroman „Gespräche mit Freunden“. Nun lässt sie ihren zweiten Roman „Normale Menschen“ folgen. Leider reißen einen die normalen Menschen nicht zu Begeisterungsstürmen hin. In einfacher und schnörkelloser Sprache trifft sie den Leser nicht Mitten ins Herz mit ihrer verschlungenen Freundschaftsbeziehungslovestory um Connell und Marianne. Zu einfach gestrickt sind die beiden Teenager, und auch mit viel zu wenigen Emotionen ist das alles erzählt. Wenn Liebe, Leidenschaft, die großen Gefühle in Wirklichkeit auch so träge wären, oh, was wäre die Welt trauriger. Sally Rooneys Geschichte hat einen modernen Touch, und erzählt vom Alltag, und darüber kann man super spannend schreiben, aber mich haben die Story und ihre Figuren einfach nicht gepackt. „Normale Menschen“ fand aber anderswo viel Gehör, denn das Buch wurde als Serie verfilmt. Bleibt zu hoffen, dass die Macher der Serie mehr Emotionen und mehr Gefühl rüberbringen, als Sally Rooney das tut.

Luchterhand, 317 Seiten; 20,00 Euro

   Haylen Beck – Lost you

Haylen Beck - Lost you

Die alleinerziehende Libby und ihr dreijähriger Sohn Ethan machen zum ersten Mal Urlaub in einem Luxus-Resort, um sich für die vergangenen schwierigen Jahre zu belohnen. Doch Libby kann sich nur schlecht entspannen: Sobald Ethan aus ihrem Blickfeld verschwindet, gerät sie in Panik. Ihre Sorge ist berechtigt – denn sie hat ein Geheimnis, das sie mit niemandem teilen kann. Als Ethan eines Abends in einem Fahrstuhl spielt und sich die Türen zu Libbys Entsetzen plötzlich schließen, beginnt der Kampf einer Mutter um das geliebte Kind. Ethan verschwindet spurlos. Und die Gespenster der Vergangenheit tauchen wieder auf.

Nach dem gefeierten „Ohne Spur“ ist „Lost you“ der zweite Thriller von Haylen Beck. Ein Thriller, der keine Geschwindigkeitsbegrenzung kennt! Es geht Schlag auf Schlag. Haylen Beck versteht sein Handwerk. Die Figuren wechseln sich ab, dazu gibt es in den weiteren Teilen interessante Rückblicke nicht nur in Libbys Leben, die manch Geheimnis aufdecken. Auch wenn die Story nicht neu ist, und auch relativ leicht zu durchschauen, hat sie mich trotzdem durchgehend gefesselt. Das liegt an der hohen Schlagzahl von Haylen Beck, die keine Langeweile aufkommen lässt. Und auch, weil das Ende noch einen starken Twist zu bieten hat. „Lost you“ erzählt auch davon, wie der Wunsch nach einem Kind zu einem krankhaften Wahn werden kann, bei den Frauen jedes vernünftiges Denken über Bord werfen.

dtv, 382 Seiten; 10,95 Euro

   Hubert Wolf – Der Unfehlbare

Hubert Wolf - Der Unfehlbare

Nach der Französischen Revolution lag das prächtige Gebäude des Katholizismus in Trümmern und musste neu errichtet werden. Doch in welchem Stil? Romantisch-mittelalterlich? Oder zeitgemäß-modern? Während die einen noch stritten, bauten die anderen schon neu: Das Buch beschreibt, wie der Katholizismus im Namen erfundener Traditionen ganz auf Rom ausgerichtet wurde. Mit Pius IX. wurde 1846 der richtige Papst für dieses Programm gewählt: Im Bewusstsein eigener Machtvollkommenheit verkündete er das Dogma von der Unbefleckten Empfängnis Mariens, schottete die Kirche von Demokratie und Moderne ab und ließ sich auf dem Ersten Vatikanischen Konzil für unfehlbar erklären. Traditionalistischen Kritikern beschied er kühl: Die Tradition bin ich! Als kurz darauf der Kirchenstaat endgültig verloren ging, konnte das die weltweite Verehrung des „Gefangenen im Vatikan“ nur noch steigern. Das Buch macht deutlich, wie seither alles mit dem Papst steht – und mit ihm fällt.

Alles sprach dagegen, dass aus dem kleinen Giovanni Maria Mastai Ferretti (1792 – 1878) etwas wird. Hubert Wolf schildert den erstaunlichen Weg des kränkelnden jungen Adligen aus der Provinz zum mächtigsten und am längsten amtierenden Papst der Geschichte (1846 – 1878), der den Katholizismus neu erfand. Das Buch ist eine kalte Dusche für alle, die im Papst den Repräsentanten uralter Traditionen sehen. Für alle Leser, die sich für die Papst-Geschichte interessieren, ist „Der Unfehlbare“ eine ganz besondere Lektüre. Fesselnd geschrieben und mit tiefgehenden Einblicken in das Papsttum! Die Hauptthemen sind: „Die Verwirrungen des jungen Gianmaria“, „Vom untauglichen Grafen zum begnadeten Bischof“, „Rom oder nicht Rom“, „Bischof, Messe, Priesterseminar“, „Der liberale Pabst“, „Das Dogma von der Unbefleckten Empfängnis Mariens“, „Das ordentliche Lehramt des Papstes und die pesthaften Irrtümer der Zeit“, „Unfehlbarkeit, Gefangenschaft, Tod“ und „Der Erfindung der charismatischen Papstherrschaft“.

C. H. Beck, 432 Seiten; 28,00 Euro

   Riot Games – League of Legends

Riot Games - League of Legends

League of Legends (kurz: LoL) ist ein von Riot Games entwickeltes Computerspiel. Mit rund vier Millionen monatlichen Spielern ist LoL eines der größten und bekanntesten Online-Spiele in Deutschland. Im klassischen Spiel-Modus kämpfen zwei Teams mit jeweils 5 Spielern gegeneinander. Die Spieler schlüpfen dabei in die Rollen von Champions der Spielwelt Runeterra. Das vorliegende Buch beschreibt die Länder sowie die Geschichte Runeterras und ihrer Champions. Die League-of-Legends-Weltmeisterschaft: Seit 2011 richtet Riot Games eine LoL-Weltmeisterschaft aus, 2019 fand diese in Berlin statt. Ab Januar 2020 findet in Berlin die League of Legends European Championship (LEC) statt. Im Bereich Esports ist LoL führend: Das Halbfinalspiel der Weltmeisterschaft 2019 war nach den Esports Charts das bislang meistgesehene Esports-Spiel überhaupt. Insgesamt verfolgen bis zu 40 Millionen Zuschauer weltweit die Turniere.

„Die Reiche von Runeterra” ist das erste offizielle Begleitbuch zu einem der weltweit erfolgreichsten Online-Spiele: „League of Legends“. „Die Reiche von Runeterra“ ist aufgebaut wie das Notizbuch eines Forschers, der die besondere Kultur, die jede der dreizehn Fraktionen Runeterras auszeichnet, in einem Kapiteln untersucht. Das Buch ist durchgehend farbig bebildert und beschreibt die Politik, die wichtigsten Persönlichkeiten, die Architektur und die Flora und Fauna der jeweiligen Region. Jedes Kapitel enthält eine neue Kurzgeschichte, die einen Einblick in das Leben und die Geschichte jeder Fraktion der Welt bietet. Für Fans des megaerfolgreichen Spiels ein Muss-Buch! Liebevoll beschrieben und mit starker Zeichnung bebildert. Da bleibt wirklich kein Spielerherz unberührt!

Knaur, 256 Seiten; 24,00 Euro