Juni 27, 2022

Kolumne vom 04.08.2014

Kolumne vom 04.08.2014


Erik Axl Sunddaumen rauf

Krähenmädchen

Krähenmädchen

Stockholm. Ein Junge wird tot in einem Park gefunden. Sein Körper zeigt Zeichen schwersten Missbrauchs. Und es bleibt nicht bei der einen Leiche. Auf der Suche nach dem Täter bittet Kommissarin Jeanette Kihlberg die Psychologin Sofia Zetterlund um Hilfe, bei der eines der Opfer in Therapie war. Ihr Spezialgebiet sind Menschen mit multiplen Persönlichkeiten. Eine andere Patientin Sofias ist Victoria Bergman, die unter einem schweren Trauma leidet. Sofia lässt der Gedanke nicht los, bei ihr irgendetwas übersehen zu haben. Schließlich müssen sich Jeanette und Sofia fragen: Wie viel Leid kann ein Mensch verkraften, eher er selbst zum Monster wird?

Die gefeierte Thriller-Trilogie aus Schweden! Das Autorenduo Erik Axl Sund haben mit ihrer Victoria-Brgman-Trilogie einen gewaltigen Fußabdruck in der Thriller-Landschaft hinterlassen. Das zeigt schon der erste Band “Krähenmädchen”. Geschickt verwoben, mit ausgefeilten Figuren, die sich durch die Länge der Geschichte voll entfalten können, ohne dabei langweilig zu sein. Das trifft bei Band eins schon zu. Ein finsterer Psychoschocker. Eine Thriller-Trilogie, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt! Weiter geht’s mit “Narbenkind” und “Schattenschrei”.

Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Thomas M. Meinhard liest beängstigend gut! 14,99 Euro.

Goldmann, 459 Seiten; 12,99 Euro


Ismail Kadaredaumen runter

Die Pyramide

Die Pyramide

Die gewaltige Cheops-Pyramide wird gebaut um die Herrschaft des jungen Pharao zu festigen und jene rebellischen Kräfte zu binden, die aus Überfluss und Wohlleben entstanden waren. Der Autor zeichnet das Bild einer Welt, in der die Zeit nicht in Monaten oder Jahren, sondern in abgezählten Steinen gemessen wird und in den millionenfachen Todesfällen, die durch Transport und Bau verursacht werden. Reale wie eingebildete Verschwörungen gegen dieses monumentale Bauwerk werden unnachsichtig bestraft.

Ismail Kadare ist Albaniens berühmtester Autor. Der vorliegende Roman “Die Pyramide” erschien erstmals 1992 in Frankreich. Geschrieben von 1988 bis 1992. Vier Jahre geschrieben für ein Stückwerk. “Die Pyramide” ist ein sehr schmales Buch für ein sehr großes Thema. Das ist sehr schade, da hier viel mehr Geschichte möglich gewesen wäre, als Kadare verfasst hat. Er schreibt teilweise literarisch schön, aber das, was einen fesseln könnte, bleibt auf der Strecke. Kadare handelt das Thema sehr sachlich ab. Das hat dieses große Ereignis nicht verdient. Durch dieses Erzählen kommt auch kaum Spannung auf. Man liest einfach, ohne groß an dem teilzunehmen, was da im Buch passiert.

S. Fischer, 158 Seiten; 19,99 Euro


Michael Mossdaumen rauf

Das Salz-Zucker-Fett-Komplott

Das Salz-Zucker-Fett-Komplott

Die Menschen werden immer dicker. Eine große Mitschuld daran trägt die Lebensmittelindustrie. Sie investiert Milliarden, um die perfekte Mischung an Salz, Zucker, und Fett zu finden, um uns süchtig zu machen. Von der falschen Darstellung der Lebensmittel bis hin zur Präsentation im Supermarkt. Die Masche der Industrie geht auf. Wir konsumieren mehr industrielle Lebensmittel und Fastfood als je zuvor. Die Folgen: Fettleibigkeit, was weitere Krankheiten nach sich zieht. Dazu gehören Diabetes, Bluthochdruck, Arthrose, Brust- und Darmkrebs. Und wenn man es auf die Spitze treiben will, ein früherer Tod. Dieses Buch klärt über die Praktiken der Lebensmittelindustrie auf.

Gibt es groteskere Werbekampagnen als die der Lebensmittelindustrie? Wohl kaum. Hier wird eines ganz groß geschrieben: die Täuschung des Verbrauchers. Die Zuckermafia macht die Menschen rund um den Globus krank und tötet sie. Aber was wäre die Zuckermafia ohne die Lebensmittelkartelle. Sie haben sich die Verbraucher so herangezüchtet, dass sie das essen, was sie anbieten. Egal was drin ist und wie schädlich es ist. Den Verbrauchern helfen gesund zu bleiben? Darauf pfeift die Industrie. Was man in diesem Buch erfährt, lässt einen schaudern. Bevor Sie in den nächsten Supermarkt gehen, lesen Sie erst dieses Buch. Sie werden dann gleich 90 % der Produkte dort garantiert nicht mehr in Ihren Einkaufswagen legen. Denn wer will sich schon selbst krankmachen und am Ende töten? “Das Salz-Zucker-Fett-Komplott” liest sich wie ein Thriller über die Lebensmittelhersteller und ihre Praktiken.

Ludwig, 624 Seiten; 19,99 Euro


Zoë Ferrarisdaumen rauf

Wüstenblut

Wüstenblut

Ein Beduine hat in der saudi-arabischen Wüste in einem Grab 19 Frauenleichen entdeckt. Ibrahim Zahrami von der Mordkommission Dschidda muss den Fall klären. Hat ein Serienmörder über Jahre unbemerkt sein Unwesen getrieben? Auch privat hat Zahrami Probleme: Seine Geliebte ist spurlos verschwunden …

Ein Kriminalroman in einem ganz anderen Umfeld, als man das sonst so kennt. Alleine das macht den Krimi schon zu etwas besonderem. Aber auch weil die Amerikanerin spannend und intelligent zu erzählen weiß. Zudem erfährt man noch viel über Kultur und Bräuche einer dem Westen eher unbekannte Welt. Rundum gelungen!

Pendo, 379 Seiten; 19,99 Euro


Janet Evanovichdaumen rauf

Kuss Hawaii

Kuss HawaiiVon Hawaii nach New Jersey, vom erhofften Traum- zum Albtraumurlaub. Stephanie Plum saß auf dem Heimflug neben einem Mann, der mittlerweile tot ist. Ermordet. Stephanie hat ein Problem, das FBI sowie eine Menge zwielichtiger Gestalten sind hinter einem Foto her, das das Opfer bei sich trug. Und nur Stephanie weiß wo das Bild ist.

Wer sich wieder einige Stunden herrlich amüsieren will, der sollte zum neuen Roman von Janet Evanovich greifen! Stephanie Plum erlebt wieder irrwitzige Situationen in einem clever konstruierten Fall. “Kuss Hawaii”, der 18. Band der Reihe, darf in keiner Stephanie-Plum-Sammlung fehlen.

Manhattan, 334 Seiten; 14,99 Euro


Hörbuch der Wochedaumen_rauf

Anja Jonuleit

Der Apfelsammler

Der Apfelsammler-Hörbuch

Nach der Trennung von ihrem Freund reist Hannah nach Castelnuovo in Umbrien, um das Erbe ihrer geliebten Tante Eli anzutreten: ein kleines Steinhaus voller Rätsel. Beim Aufräumen fallen ihr alte Briefe in die Hände, die von Elis Jungend erzählen. Hannah erkundet Castelnuovo, Elis zweite Heimat. Als sie zufällig auf ein Grundstück mit seltsam verbrannten Obstbäumen gelangt, wird sie unsanft von dort vertrieben. Dorfbewohner erklären ihr später, dass der schroffe Fremde harmlos, und seine Leidenschaft das Züchten alter Obstsorten sei. Eli hatte sich einst mit dem “Apfelsammler” angefreundet, und auch Hannah sucht seine Nähe. Ist er der Schlüssel zu Elis Geheimnis?

Die deutsche Autorin ist mittlerweile bekannt für außergewöhnlich gute deutsche Romane, die immer auch eine außergewöhnliche Geschichte bieten. Dazu zählen “Herbstvergessene” und “Die fremde Tochter”. Nun ist ihr neuer Roman erschienen. “Der Apfelsammler” ist eine fesselnde Familien- und Liebesgeschichte! Aber es enthält noch einen Hauptdarsteller: Italien. Den Charme und den Duft dieses Landes fängt Anja Jonuleit sehr gut ein. Und so ist man von vielem gefesselt. Von Hannahs und Elis Geschichte, von Italien, der Zeit, in der Teile des Romans spielen, und den Apfelbäumen natürlich. Berauschend schön gelesen von Marion Martienzen und Maja Schöne. Sie geben den beiden Frauenfiguren eine eindringliche stimmliche Präsenz.

Auch als Paperback erhältlich bei dtv, 14,90 Euro.

DAV, 6 CDs, 464 Minuten; 19,99 Euro


Denglers-buchkritik.de