März 1, 2024

Kolumne 23.10.2023 Nr. 792


      

      BuchKolumne 23.10.2023 Nr. 792

Ken Follett – Die Waffen des Lichts
Steffen Jacobsen – røben – Strafe muss sein
Tarkan Bagci – Heartbreak
Sam Heughan / Graham McTavish – The Clanlands Almanac
Verschiedene Autoren – Star Wars Timelines

  Ken Follett – Die Waffen des Lichts

Ein industrieller Wandel, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat, ergreift ganz England, auch Kingsbridge, und nimmt denjenigen, die in den Garn- und Tuchmanufakturen arbeiten, die Grundlage ihrer Existenz. Gefährliche neue Maschinen ersetzen die Arbeit von Hand und reißen Familien auseinander. Während die Herrschenden in England alles dafür tun, um ihr Land zur dominierenden Wirtschaftsmacht zu formen, greift in Frankreich Napoleon Bonaparte nach der Macht. Bald schon dürstet es ihn nach mehr: Spanien, die Niederlande, ganz Europa. Ein großer internationaler Konflikt bahnt sich an, immer mehr Männer ziehen in den Krieg. Zugleich stellt sich eine Gruppe von Kingsbridgern – darunter Spinnerin Sal Clitheroe, Tuchhändler Amos Barrowfield, Weber David Shoveller und Kit, Sals ebenso erfinderischer, wie eigenwilliger Sohn – dem Kampf einer ganzen Generation. Sie streben nach Bildung und Wissen und kämpfen für eine Zukunft ohne Unterdrückung.

Ken Follett ist zurück! Das bedeutet, die LeserInnen erwartet ein historisches Meisterwerk von epischem Ausmaß. Und genau so ist es auch gekommen. „Die Waffen des Lichts“ ist der fünfte Roman von seiner herausragenden „Kingsbridge“-Reihe. Fast 900 Seiten pures Lesevergnügen! Die Geschichte reicht von 1792 bis 1824. Eine Zeit voller Umbrüche, eine Zeit voller Aufbrüche, eine Zeit, die für die LeserInnen so viel bereithält. Vergleiche zur Gegenwart kommen einem immer wieder vor Augen. Die Figuren wirken wieder so nah, als ob man an ihrer Seite durch die historisch herausfordernde Zeit wandert. Die Atmosphäre blüht nur so auf, man riecht, man schmeckt, man sieht alles ganz genau. Die Spannung lässt trotz der 900 Seiten nicht nach. Großes historisches Lese-Kino!

Lübbe, 875 Seiten; 36,00 Euro

Steffen Jacobsen – røben – Strafe muss sein

Kriminalinspektor Jakob Nordsted wird in der dänischen Hafenstadt Holbæk mit zwei ungewöhnlichen Mordfällen konfrontiert. Beide wurden direkt hintereinander verübt, Vorgehen und Mordwaffen sind völlig unterschiedlich. Er weiß, dass die beiden Fälle zusammenhängen, das sagt dem erfahrenen Militärmann sein Gespür. Ihm zur Seite gestellt wird die junge Tanya Nielsen. Der raue Nordsted ist zunächst gar nicht begeistert von der unerfahrenen Kollegin, normalerweise ermittelt er allein. Doch Tanya ist hart im Nehmen und lässt sich von Nordsted, um den sich zahlreiche Gerüchte ranken, nicht einschüchtern. Außerdem hat sie eine ungewöhnliche Fähigkeit, die sich in den Ermittlungen als besonders hilfreich erweist. Gemeinsam gehen sie der Sache auf den Grund.

Der Däne Steffen Jacobsen wurde mit seiner Thriller-Reihe um die Kommissarin Lene Jensen und den Ermittler Michael Sander zum Bestseller-Autor. Auch mich konnte einige Bücher der Reihe überzeugen. Nun startet er eine neue Reihe. „røben – Strafe muss sein“ ist der erste Fall für Jakob Nordsted und Tanya Nielsen. Und gleich vorweg: mit der Jensen-Sander-Reihe kann diese nicht mithalten. Der Reihen-Auftakt ist nicht das, was man sich von einem Steffen Jacobsen erwartet. Der Autor hat ja Jahr für Jahr gezeigt, welch guter Thriller-Autor er ist, doch hier lässt er vieles vermissen. Vor allem ist es kein Thriller, sondern ein müder Krimi ohne rechte Spannung. Auch die Hauptcharakter sind noch wenig überzeugend. Da geht noch mehr. Aber einen Steffen Jacobsen sollte man nicht so schnell aufgeben. Mal sehen, wie es mit dem zweiten Fall von Jakob Nordsted und Tanya Nielsen weitergeht.

Heyne, 350 Seiten; 16,00 Euro

   Tarkan Bagci – Heartbreak

Von einem Tag auf den anderen bricht Maries Freund den Kontakt ab. Nach einem Jahr Beziehung, ohne Begründung. Für Marie, die nur schwer Zugang zu anderen Menschen findet, bricht eine Welt zusammen. Tom, der eigentlich Thomas Rahmani heißt, ist ein aufstrebender Musiker auf dem Weg zur A-Prominenz. Aber als es bei einem Filmdreh mit Deutschlands Lieblingshund „Bello“ zum Skandal kommt, ist auch er plötzlich allein. Die Lebenswege der beiden kreuzen sich in Validanti, einer kleinen Stadt in der Toskana. Mit verträumten Gassen, gutem Essen und schönen Landschaften. In Validanti begeben sich Tom und Marie auf die Suche nach dem, was sie verloren haben. Doch diese Suche führt sie direkt auf eine kleine Katastrophe zu.

Tarkan Bagci ist ein Star unserer modernen Zeit! Bestsellerautor, Fernsehmoderator und erfolgreicher Podcaster. So jung und frisch der Autor, so jung und frisch ist auch sein neues Buch „Heartbreak“! „Heartbreak“ ist eine Lovestory, wie sie in unsere Zeit passt. Mit Helden des Alltags, wenn auch auf dem Weg zur Prominenz, die versuchen, sich nicht zu verlieren in dem, was Leben heißt. Von allen Seiten wird an einem gezogen, dabei will man doch eigentlich nur den inneren Frieden finden, und diesen auch bewahren. Doch das ist gar nicht so einfach. Und wenn dann auch noch die Liebe dazwischenkommt, wird es gleich doppelt schwieriger. „Heartbreak“ wird auch Ihr Herz schneller schlagen lassen! Versprochen.

dtv, 299 Seiten; 22,00 Euro

   Sam Heughan / Graham McTavish – The Clanlands Almanac

In zwölf Kalender-Kapiteln führen das Autoren-Duo ihr Publikum durch das schottische Jahr. Vom legendären Hogmanay zum Jahreswechsel über die streng begrenzte Haggis-Jagdsaison und das weltberühmte Fringe-Kulturfestival in Edinburgh bis hin zum keltischen Halloween ist jeder Monat vollgepackt mit Jahrestagen und Festen, mit schottischen Persönlichkeiten und historischen Daten. Im selbstironischen Dialog präsentieren die beiden Kilt tragenden Schauspieler ihre Schlacht des Monats, ihre Burg des Monats, ihren Clan, Whisky oder Ort des Monats.

2020 nahmen die „Outlander“-Darsteller Sam Heughan und Graham McTavish ihre LeserInnen in ihrem Reisebuch „Clanlands“ auf eine ungewöhnliche Tour durch Schottland mit. Ihr neues Buch „The Clanlands Almanac – Ein Jahr voller schottischer Abenteuer“ ist ein Überraschungs-Ei von einem Buch, für echte Kerle mit einer weichen und einer harten Seite! Erinnerungen, die zu Herzen gehen, lustige Anekdoten, eigenwillige Wettstreitereien und natürlich die Liebe zu Schottland machen dieses Jahrbuch zu einem amüsanten und intelligenten Zeitvertreib. Für die 22 Euro bekommt man echt was geboten und dazu noch ein wunderschön gebundenes Buch.

Knaur, 428 Seiten; 22,00 Euro

  Verschiedene Autoren – Star Wars Timelines

Wie sah der Weg des Skywalker-Lichtschwerts durch die Generationen aus? Wie hat sich der ikonische TIE-Jäger in den verschiedenen Epochen entwickelt? Und welche bedeutenden Momente auf dem Star Wars™ Zeitstrahl sollte jeder Fan unbedingt kennen? Dieses Star Wars™ Lexikon vermittelt die wichtigsten Zusammenhänge der Ereignisse und Konflikte in der Star Wars™ Galaxis und lädt mit übersichtlichen Zeitleisten und vielen Bildern immer wieder zum Nachschlagen und neu entdecken ein.

Oh mein Gott! Dieses Buch ist für „Star-Wars“-Fans der Heilige Gral. Was für ein fantastisches Buch, welche Detailfülle, mehr geht nicht! Diese wahrlich ultimative „Star -Wars“-Chronik nimmt Sie mit auf eine abenteuerliche Tour durch alle wichtigen Ereignisse und Entwicklungen im „Star- Wars“-Universum. Dabei lernen die LeserInnen die wichtigsten Figuren kennen aus allen Epochen: Frühgeschichte, die Hohe Republik, der Fall der Jedi, die Herrschaft des Imperiums, das Zeitalter der Rebellion, die Neue Republik und der Aufstieg der Ersten Ordnung. „Star Wars Timelines“ – ein Buch für die galaktische Ewigkeit!

Dorling Kindersley, 445 Seiten; 49,95 Euro