Kolumne vom 05.10.2015 - Nr. 372


Jonathan Franzendaumen rauf

Unschuld

Unschuld

Die junge Pip Tyler weiß nicht, wer ihr Vater ist. Zudem hat sie Studienschulden, ihr Bürojob in Oakland ist öde, sie liebt einen verheirateten Mann, und ihre Mutter erdrückt sie mit Liebe und Geheimniskrämerei. Pip weiß weder, wo und wann sie geboren wurde, noch kennt sie den wirklichen Namen und Geburtstag ihrer Mutter. Als ihr eines Tages eine Deutsche beim "Sunlight Project" des Whistleblowers Andreas Wolf ein Praktikum anbietet, hofft sie, dass der ihr mit seinem Internet-Journalismus bei der Vatersuche helfen kann. Sie stellt ihre Mutter vor die Wahl: Entweder sie lüftet das Geheimnis ihrer Herkunft, oder Pip macht sich auf nach Bolivien, wo Andreas Wolf im Schutz einer paradiesischen Bergwelt sein Enthüllungswerk vollbringt. Und wenig später bricht sie auf.

Jonathen Frantzen hat es mit seinen Werken u. a. "Die Korrekturen", "Die 27ste Stadt", "Schweres Beben" und "Freiheit" zu einem der wichtigsten und erfolgreichsten Literaten unser Zeit gebracht. Sein neues Werk "Unschuld" schließt hier nun nahtlos an. Ein aktueller Roman mit Themen die durch die Medien gehen und uns beschäftigen, aber auch mit Themen, die immer aktuell sind. Die, wie man sich als Mensch in der Gesellschaft sieht. Interessiert sich jemand für einen? Dem Streben nach Liebe, der von Freunden und Familie, aber natürlich vor allem die intime Liebe. Ist es erstrebenswert berühmt zu sein? Ist man etwas Besonderes? Kann man irgendwie einen großen Fußabdruck auf der Welt hinterlassen? Wie der Amerikaner Frantzen über die DDR und seine Menschen erzählt, das ist voll erhellender Momente. Und auch die ganzen anderen Stationen. Er hat Pip und Andreas eindringlich beschrieben. Die anderen Figuren haben auch kraftvolle Momente. "Unschuld" ist detailreich und unberechenbar. Überbordende Erzählkunst. Ein weiterer Meilenstein in Jonathan Franzens Gesamtwerk!

Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Der Hörverlag hat zwei sehr erlesene Sprecher für dieses Hörbuch engagiert. Sascha Rotermund und Walter Kreye geben der Geschichte Kraft und Ausdruck. 24,99 Euro.

Rowohlt, 830 Seiten; 26,95 Euro


Ingrid Nolldaumen runter

Der Mittagstisch

Der MittagstischUm Kinder allein aufzuziehen braucht man Geld. Da Nelly, Mitte dreißig, Platz hat und gut kochen kann, holt sie sich zahlende Mittagsgäste ins Haus. Ein paar Frauen, aber auch die verschiedensten Männertypen: Da ist ein Kapitän, der lange nicht zur See gefahren ist, ein braungebrannter Sportlehrer, ein Versicherungsmann und ein ebenso hübscher wie patenter Elektriker. Leider ist er in Begleitung. Und die hat eine Erdnussallergie …

 

Die große deutsche Krimiautorin Ingrid Noll hat schon mit ihren letzten Romanen "Über Bord" und "Kuckuckskind" enttäuscht. "Hab und Gier" war wieder besser. Aber seit Jahren kommt sie nicht mehr an die Qualität ihre Anfangswerke heran. So enttäuscht sie leider auch mit ihrem neuen Werk "Der Mittagstisch". Eines überlagert den Roman fast fortlaufend: Langeweile. Langweile. Langweile. Spannend und erquickend geht anders. Dabei würde die Grundidee der Geschichte sehr viele Möglichkeiten bieten, um einen richtig spannenden und vielschichtigen Roman daraus zu machen.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Diogenes Hörbuch. Anna Schudt versucht mit stimmlicher Präsenz noch einiges aus der Geschichte herauszuholen, doch die Langeweile bleibt. 21,99 Euro.

Diogenes, 220 Seiten; 22,00 Euro


Jussi Adler-Olsendaumen rauf

Takeover

Takeover-Jussi Adler-OlsenDer niederländische Geschäftsmann Peter de Boer leitet ein Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, große Firmen zu zerschlagen. Er wirbt die Halbindonesierin Nicky Landsaat als Trainee an und macht die junge Frau rasch zu seiner Vertrauten. Als der irakische Geheimdienst de Boer mit der Zerschlagung eines westeuropäischen Konzerns beauftragt, verweigert er den Auftrag – doch es gibt ein Geheimnis in seiner Vergangenheit, das seinem Auftraggeber bekannt ist. Und plötzlich finden de Boer und Landsaat sich einer furchtbaren Verschwörung ausgesetzt, in der Geld, internationale Politik, Kriminalität und Terrorismus ihr Schicksal zu besiegeln scheinen.

"Takeover" ist kein neuer Thriller aus der Feder des Bestsellerautors. Er erschien in Dänemark zum ersten Mal 2003. Die Ereignisse spielen 1996 in der Clinton-Ära. Die Story wirkt daher irgendwie veraltet. Clinton gibt es nicht mehr, den Irak so auch nicht mehr. Die Probleme dort sind mittlerweile ganz andere. Doch der Roman hat Qualität. Wie schon die Thriller außerhalb der Mørck-Reihe. "Das Alphabethaus" und "Das Washington-Dekret" ist auch "Takeover" spannend und in einem furiosen Tempo verfasst. Aber an die beiden vorangegangen kommt er nicht heran. Und man muss festhalten, dass einem bei der Lektüre klar wird, warum Jussi Adler-Olsen erst mit den Mørck-Romanen zum großen Bestsellerautor wurde. Trotzdem: Spannende Unterhaltung!

Auch als Hörbuch erhältlich bei DAV. Jussi Adler-Olsen Stammvorleser Wolfram Koch, der auch neuer "Tatort"-Kommissar" ist, macht seine Sache wieder ausgezeichnet. 19,99 Euro

dtv, 591 Seiten; 19,90 Euro


Gregor Schöllgendaumen rauf

Gerhard Schröder – Die Biographie

Gerhard Schröder  Die BiographieGerhard Schröder polarisiert. Als Juso-Vorsitzender, als junger Bundestagsabgeordneter, als Rechtsanwalt oder als Ministerpräsident. Als Bundeskanzler schickt er erstmals an dem 2. Weltkrieg wieder deutsche Soldaten zu Kampfeinsätzen ins Ausland, verweigert den USA die Gefolgschaft im Krieg gegen den Irak und riskiert mit seinen Reformen die Kanzlerschaft.

Gerhard Schröder war sicher einer der schillerndsten Bundeskanzler. Mit seiner Agenda 2010 hat er Deutschland nachhaltig geprägt. Das wünscht man sich von einem Staatsoberhaupt. Sein Abgang war unrühmlich, aber doch irgendwie passend. In dieser von ihm autorisierten, umfassenden Biographie erfährt man nun sehr vieles aus Schröders Leben. Aus schwierigen Verhältnissen kommt er durch Bildung heraus. Das weißt ihm den zukünftigen Weg. Bildung ist alles. Es folgen die Stationen "Der Anwalt", "Der Kandidat", "Der Kämpfer", "Der Macher", "Der Reformer" und "Der Ratgeber". Eine Biographie, die vollends begeistert!

DVA, 1038 Seiten; 34,99 Euro


National Geographic Societydaumen rauf

400 Traumziele für alle Jahreszeiten

400 Traumziele für alle Jahreszeiten

Frühling – lassen Sie sich von der Blumenpracht in Paris verzaubern. Sommer – Genießen Sie den malerischen Sonnenuntergang auf Santorin. Herbst – Bewundern Sie die farbenfrohe Laubpracht in Portugal. Winter – Entdecken Sie die arktische Wildnis im Hundeschlitten.

400 Traumziele auf der ganzen Welt. Was für eine Zahl. Man braucht viel Urlaub um das alles zu schaffen, aber dieses Buch zeigt, dass es jeden Tag wert ist, den man für diese Traumziele in seinem Leben einplant. Und natürlich auch im Geldbeutel muss die Planung stimmen. Ich habe mich in so viele Stationen verliebt, die in diesem Buch mit schönen Fotos und passenden, knackigen Texten gezeigt werden. Es sind viele Länder und Städte vertreten, da ist wirklich für jeden etwas dabei.

National Geographic, 280 Seiten; 39,99 Euro


Hörbuch der Wochedaumen rauf

Colin Cotterill

Dr. Siri und der explodierende Drache

Dr. Siri und der explodierende Drache

Dr. Siri möchte in Rente gehen. Der Job als Pathologe ermüdet den bald 80-jährigen zunehmend. Pech für Siri, dass die laotische Regierung andere Pläne mit ihm hat: Er soll die internationale Suche nach einem amerikanischen Piloten überwachen, dessen Hubschrauber ein Jahrzehnt zuvor über dem thailändischen Dschungel abstürzte. Ein plötzlicher Todesfall überschattet das Suchprojekt – gefolgt von ein paar Unfällen, die dem scharfsinnigen Siri nicht ganz zufällig erscheinen. Kann er weiteres Unglück abwenden, bevor sich die Prophezeiung des Mediums erfüllt?

Colin Cotterill hat mit seinem Dr. Siri eine literarische Kultfigur erschaffen! "Dr. Siri und der explodierende Drache" ist mittlerweile der 8. Fall für den gewitzten Pathologen. Der Kriminalroman hat einen spannenden Fall zu bieten, in dem die Spuren des Vietnamkriegs eine große Rolle spielen. Colin Cotterill bringt die Story zügig voran und lässt dabei zahlreiche Figuren, allem voran natürlich Dr. Siri, auftreten, die man so schnell nicht vergisst. Zudem vermittelt einem der Roman auch noch einiges an historischem Wissen. Bravo! Ein tosender Applaus ist auch die Lesung wert. Neu "Tatort"-Kommissar Fabian Hinrichs liest locker, leicht und schwungvoll. Diese Lesung

Auch als Hardcover erhältlich bei Manhattan, 17,99 Euro.

Der Hörverlag, 1 MP3 CD, 601 Minuten; 17,99 Euro


Denglers-buchkritik.de