Juni 28, 2022

Kolumne 12.01.2015

Kolumne vom 12.01.2015 – Nr. 334


Daniel Wolfdaumen rauf

Das Licht der Welt

Das Licht der Welt

Varennes-Saint-Jacques, 1218. Der Buchmaler Rémy Fleury träumt von einer Schule, in der jedermann lesen und schreiben lernen kann. Sein Vater Michel, Bürgermeister von Varennes, will seine Heimat zu Frieden und Wohlstand führen, während in Lothringen Krieg herrscht. Die junge Patrizierin Philippine ist in ihrer Vergangenheit gefangen und trifft eine folgenschwere Entscheidung. Sie alle eint der Wunsch nach einer besseren Zukunft, doch ihre Feinde lassen nichts unversucht, sie aufzuhalten. Besonders der ehrgeizige Ratsherr Anseau Lefèvre hat geschworen, die Familie Fleury zu vernichten.

Daniel Wolf ist mit seinem Bestseller “Das Salz der Erde” über Nacht ein Star unter den Autoren historischer Romane geworden. Nun setzt er die Geschichte in “Das Licht der Welt” fort. Und herausgekommen ist wieder ein Historienspektakel, das einen umhaut! Er entwickelt die Figuren aus dem Vorgänger prächtig weiter. Wieder gibt es zahlreiche Verwicklungen, Wendungen und dramatische Ereignisse. Und das alles über 1.100 Seiten lang auf hohem Spannungsniveau. Da gibt es nur sehr wenige Autoren, die das schaffen. Daniel Wolf macht sich auf, den Thron der deutschen historischen Autoren zu besteigen!

Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Der große Geschichtenerzähler Johannes Steck verleiht diesem epischen Roman den richtigen Ton. 16,99 Euro.

Goldmann, 1150 Seiten; 9,99 Euro


Paul Austerdaumen runter

Bericht aus dem Inneren

Bericht aus dem InnerenPaul Auster führt uns in seine frühe Kindheit. Er stellt Fragen, wie: Wann werden einem Menschen die Koordinaten bewusst, die sein Leben bestimmen? Ab wann begreift sich der kleine Junge aus New Jersey als Amerikaner? Wann als amerikanischer Jude? Der Leser wird Zeuge, wie Auster jenen Paul kennenlernt, der ihm viele Jahre später nur noch schemenhaft vor Augen steht, der allmählich zum Künstler heranwächst, rastlos in winzigen Pariser Zimmern ausharrt, Drehbücher und Liebesbriefe schreibt, Ideen verfolgt und verwirft, die Studentenrevolte in New York erlebt und sich zunehmend dem Schreiben widmet.

Paul Auster ist ein ausgezeichneter Literat! Seine Romane haben viel Tiefe und Aussagekraft, erzählt in einer wunderbaren Sprache. Nun folgt kein neuer Roman, sondern mit “Bericht aus dem Inneren” eine Bestandsaufnahem seines Lebens. Einigen erzählerischen Höhen, folgen umso mehr Tiefen. Oft langweilig schildert er aus seinem Leben. Doch für eingefleischte Paul-Auster-Fans wird dieses Buch auch viel von ihrem Literaturstar verraten. Das hat dann auch was. Und Paul Auster garniert das mit über sechzig Seiten Schwarzweißbildern, die die amerikanische Kultur und das Leben dort zeigen. So wie Auster es sieht, was für ihn wichtig ist

Rowohlt, 356 Seiten; 19,95 Euro


Trudi Canavandaumen rauf

Die Begabte

Die Begabte

Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Tyen möchte Pergama befreien, denn er hat sich in sie verliebt …

Trudi Canavan gehört zu den weiblichen Superstars des literarischen Fantasy-Genres. Nach den Epen „Die Gilde der Schwarzen Magier“ und „Sonea“ startet sie jetzt eine neue Trilogie „Die Magie der tausend Welten“. Und wieder enttäuscht sie nicht, sondern bietet Fantasy-Stoff, der anders ist. Spannung, Magie, flott und mitreißend geschrieben – unheimlich magisch gut. Eine besondere Geschichte mit einer sehr gelungen Grundstory. Man darf gespannt sein, wie sie sich weiterentwickelt.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Random House Audio. Martina Rester liest eingängig und einprägend. Mit ihr macht diese magische Reise Spaß! 24,99 Euro.

Penhaligon, 557 Seiten; 19,99 Euro


Albert Houranidaumen rauf

Die Geschichte der arabischen Völker

Die Geschichte der arabischen Völker

Das Buch erzählt die Geschichte und Kultur der arabischen Völker seit dem 7. Jahrhundert. Es berichtet von der rasanten Verbreitung des Islam und erzählt von den Gelehrten, Völkern und Ereignissen, welche die arabische Welt prägten.

Albert Houranis (1915 – 1993) Klassiker ist das erste Mal 1991 erschienen und liegt nun in einer aktualisierten Neuausgabe vor. Ein vielschichtiges, großartiges Buch über die arabische Welt. Es geht dabei vielen Themen nach. Von der Bildung der Gesellschaft; wie sich die arabisch-muslimische Welt zusammensetzt; vom ländlichen Leben und den städtischen Gebieten; vom Osmanischen Zeitalter bis zu dem der europäischen Imperien; und noch so viel mehr.

S. Fischer, 701 Seiten; 34,00 Euro


Sara Blaedeldaumen rauf

Die vergessenen Mädchen

Die vergessenen Mädchen

In einem Waldstück wird die Leiche einer Frau gefunden. Die Tote hat eine lange Narbe in ihrem Gesicht. Für Kommissarin Louise Rick sollte sie leicht zu identifizieren sein. Doch niemand meldet die Tote als vermisst. Louises Ermittlungen führen sie tiefer in die eigene Vergangenheit, als ihr lieb ist …

Ein spannender und aufwühlender Kriminalroman! Die Dänin Sara Blaedel, deren Werke bereits in über fünfzehn Sprachen übersetzt wurden, schreibt klar, wenn es die Geschichte verlangt, und einfühlend bei den ruhigeren Momenten. “Die vergessenen Mädchen” werden auch Sie so schnell nicht wieder vergessen!

 

Piper, 349 Seiten; 14,99 Euro


Hörbuch der Wochedaumen_rauf

Leonie Swann

Dunkelsprung

Dunkelsprung

Julius Birdwell, Goldschmiedemeister, Flohdompteur und unfreiwilliger Einbruchkünstler, wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich eine ruhige, unbescholtene Existenz führen zu können. Doch als seine Flohartisten einem plötzlichen Nachtfrost zum Opfer fallen und die geheimnisvolle Elizabeth Thorn in sein Leben tritt, überstürzen sich die Ereignisse. Julius sieht sich mit existentiellen Fragen konfrontiert: Wie befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine Nadelspitze? Und warum ist das Leben trotz allem kein Märchen?

Leonie Swann hat mit den Bestsellern “Glennkill” und “Garou” für Furore gesorgt. Beide Bücher wurden bisher in 25 Sprachen übersetzt. Nach einigen Jahren literarischer Abstinenz kehrt sie jetzt mit dem Roman “Dunkelsprung” auf die Bühne zurück. Die Erwartungen waren groß an diesen Roman. Leonie Swann konnte sie nicht ganz erfüllen. Der Roman hat eine fantasievolle Geschichte und jede Menge verrückter Ideen, aber das alles trägt den Roman und das Hörbuch nicht über die ganze Strecke. Doch man kann sich von den Flöhen schon ein wenig infizieren lassen. Andrea Sawatzki liest die nicht ganz überzeugende Geschichte aber prächtig. Ihrer Stimme lauscht man gerne!

Auch als Hardcover erhältlich bei Goldmann, 19,99 Euro.

Der Hörverlag, 1 MP3 CD, 686 Minuten; 19,99 Euro


Denglers-buchkritik.de