Kolumne vom 28.10.2019 - Nr.584


Isabel Allende

daumen rauf

Dieser weite Weg

Dieser weite Weg

Der junge, idealistische Katalane Víctor Dalmau beginnt gerade als Arzt zu praktizieren, da bricht der Bürgerkrieg aus. Seine Familie beschließt, das belagerte Barcelona zu verlassen, aber der Marsch über die Pyrenäen endet ungut. Unterdessen stirbt Víctors geliebter Bruder an der Front, erst spät erzählt er seiner hochschwangeren Schwägerin Roser, einer angehenden Pianistin aus armen Verhältnissen, davon. Und auch in Frankreich ist kein Bleiben, deshalb organisiert Víctor für Roser und sich in letzter Minute eine Überfahrt nach Südamerika. Im chilenischen Exil wächst sich ihre Verbundenheit nach und nach zu etwas Größerem aus. Ist es Liebe? Für Víctor scheint ein spätes gemeinsames Glück greifbar nahe – bis plötzlich eine weitere politische Katastrophe ihre Pläne zu vereiteln droht.

Isabel Allende entführt den Leser in die schreckliche Zeit des Spanischen Bürgerkriegs, weiter nach Chile, das zum Schutzort für eine gewisse Zahl Spanier wurde, und spannt den Bogen weiter Jahrzehnte später, der die Protagonisten dann auch noch nach Venezuela führt. Der Großteil der Geschichte spielt in den Jahren 1938 – 1942, führt die Jahrzehnte fort und endet im Jahr 1994. Isabel Allende erzählt jede Figur in einer besonderen, prägnanten Weise. Zügig kommt sie voran, ohne dabei Tiefe und Glaubwürdigkeit vermissen zu lassen. Natürlich hätte man noch tiefer in das Seelenleben der Figuren blicken können oder manch Detail außen herum ausschmücken können, aber Isabel Allendes Stil ist das nicht. Für sie hat die Geschichte Vorrang und deren Entwicklung. Man hätte mit Isabel Allendes „Dieser weite Weg“ gerne einen noch viel längeren Leseweg verbringen mögen. Diese emotionale und dramatische Geschichte ist so fesselnd und flott erzählt, dass man davon gerne auch 800 Seiten gelesen hätte.

Dieser weite Weg mp3
Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Wiebke Puls lässt einen die Gefühle und Emotionen der Protagonisten spüren. Eine berauschende Lesung! 24,00 Euro.. Hörprobe 4:48 Min.

Suhrkamp, 379 Seiten; 24,00 Euro


Thomas Meyer

daumen runter

Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin

wolkenbruchs waghalsiges stelldichein mit der spionin

Nach dem Bruch mit seiner frommen jüdischen Familie wird Motti Wolkenbruch von Schicksalsgenossen aufgenommen. Wie sich bald zeigt, haben die aber weit mehr als nur gegenseitige Unterstützung im Sinn: Sie trachten nach der Weltherrschaft. Bisher allerdings völlig erfolglos. Erst als Motti das Steuer übernimmt, geht es vorwärts. Doch eine Gruppe von Nazis hat das gleiche Ziel – und eine gefährlich attraktive Agentin in petto.

Thomas Meyer hat vor sechs Jahren mit „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ einen sehr witzigen Roman über das jüdische Leben geschrieben. Ich war gespannt auf die Fortsetzung, die sehr lange auf sich hat warten lassen. Das Warten hat sich nicht so gelohnt, wie ich mir das vorgestellt hatte. Die Idee zu „Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin“ liegt voll im Zeitgeist – leider. Thomas Meyer porträtiert Juden, Nazis und Co. durchaus gut pointioniert, doch irgendwie fehlte mir der Drive des Vorgängers. Intelligent und amüsant, immer wieder, ja durchaus, aber durchgängig konnte mich der Roman nicht beigeistern.

Thomas Meyer Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Sponin hörbuch
Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Wiebke Puls lässt einen die Gefühle und Emotionen der Protagonisten spüren. Eine berauschende Lesung! 24,00 Euro.. Hörprobe 10:40 Min.

Diogenes, 288 Seiten; 24,00 Euro


Marc Raabe

daumen rauf

Zimmer 19

Zimmer 19Auf der Eröffnungsveranstaltung der Berlinale wird zum Entsetzen aller ein Snuff-Film gezeigt. Das Opfer: die Tochter des Bürgermeisters Otto Keller. Tom Babylon vom LKA und die Psychologin Sita Johanns ermitteln unter Hochdruck. Doch eine Gruppe von Prominenten um Keller mauert. Was hat der Bürgermeister zu verbergen? Und wer ist die Zeugin, die aussieht wie Tom Babylons vor Jahren verschwundene Schwester? Die Ereignisse überschlagen sich, als ein weiterer Mord passiert. Plötzlich stellt Sita Johanns fest, es gibt eine Verbindung zwischen ihr und den Opfern: Ein furchtbares Ereignis in ihrer Jugend - und die Zahl Neunzehn.

Marc Raabe zählt zu den besten Thrillerautoren Deutschlands! Mit „Zimmer 19“ stellt er das erneut unter Beweis. „Zimmer 19“ ist der zweite Fall für Tom Babylon. Marc Raabe setzt darin die Story aus „Schlüssel 17“ konsequent fort. Tom Babylon und seine Vergangenheit spielen weiter eine gewichtige Rolle, aber diesmal noch mehr die von Sita Johanns. So ist der aktuelle Fall, der praktisch im Stundentakt erzählt wird, ein gleichwertig spannender Teil der Geschichte, der andere ist der der beiden Hauptfiguren. Fiese Wendungen sind garantiert, genauso wie ein Blick zurück in düstere DDR-Geschichte. „Zimmer 19“ wird Sie überraschen und fesseln, und den Schlüssel für den Ausgang werden Sie erst ganz zum Schluss wiederfinden!

Ullstein, 519 Seiten; 14,99 Euro


Heinrich August Winkler

daumen rauf

Werte und Mächte

Werte und Mächte

Heinrich August Winklers vierbändige „Geschichte des Westens“ ist ein vielfach gerühmtes Meisterwerk der deutschen Geschichtsschreibung und mit rund 150.000 verkauften Exemplaren zugleich ein eindrucksvoller Bucherfolg. Doch nicht jeder kann die gewaltigen Dimensionen dieser vieltausendseitigen Gesamtdarstellung bewältigen. Deshalb hat der große Historiker diese einbändige Weltgeschichte geschrieben, die den Weg des Westens von den Anfängen in der Antike bis in unsere unmittelbare Gegenwart erzählt.

„Werte und Mächte“ ist ein beeindruckendes Werk, das zeigt, warum der Westen allen anderen Systemen überlegen war. Interessant und lehrreich. Auch, warum der Westen, wenn er so weitermacht, sich selbst überholt. Die Hauptthemen sind: „Die Entstehung des modernen Westens“, „Die atlantische Revolution“, „Europa und Amerika 1815 – 1850“, „Der fragmentierte Westen 1850 – 1890“, „Die Anfänge des transatlantischen Jahrhunderts 1890 – 1918“, „Demokratien und Diktaturen 1918 – 1945“, „Die bipolare Welt 1945 – 1975“, „Das Ende des Kalten Krieges 1975 – 1991“, „Das Schwinden des unipolaren Moments 1991 – 2008“ und „Der Westen auf dem Weg in die Gegenwart“.

C. H. Beck, 968 Seiten; 38,00 Euro


Samantha Cristoforetti

daumen rauf

Die lange Reise

Die lange Reise

Bis die Ingenieurin und Pilotin Samantha Cristoforetti endlich in das Raumschiff stieg, war es ein weiter Weg, den sie mit Wissbegier, Beharrlichkeit und einer Portion Glück absolvierte – als eine von nur wenigen Frauen. Sie schildert ihre Erfahrungen, von den harten Astronautenlehrjahren über die Zeit im All bis hin zur Rückkehr auf die Erde. Welche Gedanken begleiten die letzten Stunden vor dem Abflug? Womit entspannt man sich nach einem langen Arbeitstag auf der Raumstation? Wie fängt man einen Raumtransporter ein?


Ich war schon sehr gespannt darauf, wie die „lange Reise“ zusammen mit Samantha Cristoforetti ins All wohl werden würde. Atemberaubend! Bis die Astronautin überhaupt ins All durfte, war es schon ein sehr aufregender Weg. Und im All angekommen, wurde es dann noch aufregender. Man erfährt viel über die Arbeit einer Astronautin und das ganz „normale“ Leben in der Schwerelosigkeit. „Die lange Reise“ ist leider viel zu kurz!

Penguin, 495 Seiten; 24,00 Euro


Hörbuch der Woche

daumen rauf

Thomas Gottschalk

Herbstbunt

Herbstbunt audio

Immer lief alles glatt in seinem Leben. Warum sollte sich daran etwas ändern, bloß weil Thomas Gottschalk eines Tages 60 wurde? Für die Figur gibt’s die Mayr-Kur, und Workouts gibt’s für die Fitness. Doch in der zweiten Hälfte der Sechziger wird es unerwartet rumpelig: Der Oberschenkelmuskel gibt den Geist auf; das Haus brennt ab; und nach über 40 Jahren Ehe ist das Zusammenbleiben plötzlich nicht mehr selbstverständlich.

Thomas Gottschalk landete mit seinem Lebensbuch „Herbstblond“ einen sensationellen Bestseller. Nun legt er in „Herbstbunt“ nach. Thomas Gottschalk erzählt herrlich weise, humorvoll und ehrlich über das Älterwerden, das Ankommen im Alter, das Lernen von Neuem, das auch mit über 60 noch möglich ist, und der Befriedigung, ein tolles Leben gelebt zu haben! Was er erzählt ist vielfältig, ob nun der Aufenthalt im Krankenhaus oder REHA-Zentrum, dem äußerst witzigen Zugang zur gesunden Ernährung und den passenden Lebensstil, zurück in die eigene Kindheit, zu den Wurzelen des eigen Lebens, dem Kampf mit der modernen Internetwelt und der Tommy-Liebe zu Serien, dem Liebesaus seiner Ehe und den Beginn einer neuen Liebe, den ausführlichen und dramatischen Beschreibungen, als er sein geliebtes Haus in Malibu verlor, aber gut versichert war, und noch vieles mehr. Thomas Gottschalk liest natürlich selbst. Und das ausgesprochen gut aufgelegt und mit Hingabe zu seiner eigenen Geschichte. Es wäre schön, wenn Tommy, nun im Alter, öfter mal ein Hörbuch einlesen würde. Noch ein neues Betätigungsfeld für ihn. Also Thomas Gottschalk, ab ins Hörbuchstudio! Hörprobe 1 1:00 Min. - Hörprobe 2 1:00 Mi. - Hörprobe 3 1:00Min

Herbstbunt

 


Auch als Hardcover erhältlich bei Heyne, 20,00 Euro.

Random House Audio, 4 CDs, 287 Minuten; 20,00 Euro


Denglers-buchkritik.de