Kolumne vom 16.09.2019 - Nr.578


Fredrik Backman

daumen rauf

Wir gegen euch

Wir gegen euch

Die Menschen von Björnstadt haben erlebt, was es heißt, wenn ein ganzer Ort auseinanderbricht. Weil der junge Kevin die junge Maya vergewaltigt hat. Und sie wollen nur eines: wieder zusammenfinden. Um eine Zukunft zu schaffen für alle. Dafür braucht es etwas, an das sie glauben können. Etwas, das sie zusammenbringt. Das ist der Sport, das ist Eishockey. Doch der Kampf darum wird einer auf Leben und Tod. „Dies ist die Geschichte unserer Stadt. Einige von uns werden sich verlieben, und andere werden verzweifeln. Wir werden unsere schönsten Tage erleben und zugleich unsere allerschlechtesten. Diese Stadt wird jubeln, aber sie wird auch brennen.“

Der Schwede Fredrik Backman schreibt einen Bestseller nach dem anderen! Mit Büchern wie „Ein Mann namens Ove“, „Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid“ und „Kleine Stadt der großen Träume“ hat er sehr viele Leser weitweit begeistert. Nun erscheint sein neues Buch „Wir gegen euch“, es ist die Fortsetzung von „Kleine Stadt der großen Träume“. Vordergründig geht es bei „Wir gegen euch“ um Eishockey, genauer um die Mannschaften von Björnstadt und Hed. Nach den dramatischen Ereignissen aus dem Vorgängerband hat sich einiges verschoben in der Stadt, auch in den Eishockeymannschaften. Doch vor allem in den Köpfen und den Leben der Menschen aus Björnstadt. Fredrik Backman hat ein einzigartiges Gespür für seine Figuren und deren Gefühle. Selbst wenn er darüber schreiben würde, wie fünf Frauen in einer Schneelandschaft einfach nur Spazierengehen, wäre das literarisch atemberaubend. Sein Stil macht süchtig! „Wir gegen euch“ zeigt das Bild einer seelisch verwundeten Kleinstadt und wie ein Ereignis nachhaltig alles verändern kann – in den Köpfen der Menschen, in ihren Herzen, in ihrem Verhalten. „Wir gegen euch“ ist aber auch ein Gesellschaftsroman, der auf kleinem Raum abbildet, wie die Menschen ticken. Zeitgleich zu diesem Roman erscheint von Fredrik Backman auch die Novelle „Und jeden Tag wird der Weg nach Hause länger und länger“.

Backman Wir gegen euch


Auch als Hörbuch erhältlich bei Argon Hörbuch. Der bekannte Schauspieler Heikko Deutschmann gibt der starken, menschlichen Geschichte eine starke, feinfühlige Stimme. 19,95 Euro. Hörprobe

Krüger, 539 Seiten; 19,99 Euro


Doris Dörrie

daumen runter

Leben, schreiben, atmen

Leben schreiben atmen

Schreiben heißt für Doris Dörrie, das eigene Leben bewusst wahrzunehmen. Wirklich zu sehen, was vor unseren Augen liegt. Oder wiederzufinden, was wir verloren oder vergessen haben. Es ist Trost, Selbstvergewisserung, Anklage, Feier des Lebens. Doris Dörrie denkt in diesem Buch über das autobiographische Schreiben nach, gibt Tipps und kreative Anleitungen. Und sie erzählt selbst von ihrem eigenen Leben.

Als jemand, der auch selbst erfolgreich Romane schreibt, und sie seit über 17 Jahren als Kritiker bewertet, war ich gespannt, wie die bekannte Bestsellerautorin und Regisseurin Doris Dörrie sich dem Thema Schreiben widmen würde. Wenn ich noch nichts geschrieben hätte, und dieses Buch mir als erste Anleitung dazu gekauft hätte, würde ich sehr wahrscheinlich nicht mit dem Schreiben beginnen. Die Einlassungen von Doris Dörrie sind wenig originell und hilfreich. Sie beruhen eher auf das, was sie selbst erlebt und gefühlt hat. Doch über so etwas könnte jeder schreiben, nur würde es sich dann nicht verkaufen, weil man nicht Doris Dörrie hieß. Ohne den großen Namen Doris Dörrie würden von diesem Hardcover keine 100 Stück verkauft werden. Mit zahlreichen Werken hat mich Doris Dörrie als Romanautorin überzeugt, mit diesem Buch nicht!

Diogenes, 277 Seiten; 18,00 Euro


Eva Garcia Saenz

daumen rauf

Die Stille des Todes

Die Stille des TodesEs sterben immer zwei. Sie sind immer gleich alt. Und sie kennen sich nicht. Eine Stadt ist in Angst. In der Kathedrale von Vitoria liegt ein totes Paar, völlig nackt, die Hände auf der Wange des anderen. Das alles gleicht exakt einer Serie von Verbrechen vor zwanzig Jahren, die die Stadt in Atem hielt. Doch der Fall gilt als gelöst, der Täter sitzt in strenger Einzelhaft. Hat man damals einen Unschuldigen verurteilt? Inspector Ayala, genannt Kraken, und seine Kollegin Inspectora Gauna läuft die Zeit davon, denn der Killer hat einen Plan, und der fordert weitere Opfer …

„Die Stille des Todes“ ist der Beginn einer Thrillerreihe um den charismatischen Inspector Ayala, die in Spanien für Furor gesorgt hat! Und auch bei uns schlägt diese Thrillerreihe ein. Mehrere Auflagen sind gedruckt, die Leser sind begeistert. Ich kann dieses positive Echo nur teilen. „Die Stille des Todes“ ist ein extrem spannender Thriller mit vielen Besonderheiten! Ein spektakulärer Fall, ein Inspector, der selbst eine große Schau ist, die Nebendarsteller, die alle durch Tiefe und Eigenarten überzeugen, dazu der Schauplatz Spanien, der über die Geschichte hinaus noch viel Interessantes zu vermitteln hat. Sie werden bei der „Stille des Todes“ auch ganz still werden, und sich nur noch diesem Buch widmen! Lange warten muss man auf den zweiten Fall für Inspector Ayla „Das Ritual des Wassers“ auch nicht, dieser erscheint bereits im Oktober 2019.

Die Stille des Todes Audio


Auch als Hörbuch erhältlich bei Argon Hörbuch. Uve Tescher verleiht den Figuren Kraft und lässt einen den Thrill durch seine Stimme spüren. 19,95 Euro. Hörprobe auf argon-verlag.de

Scherz, 566 Seiten; 15,00 Euro


Ildikó von Kürthy

daumen rauf

Es wird Zeit

Es wird Zeit

„Was soll jetzt noch kommen?“ Judith ist fast fünfzig, und auf diese Frage fällt ihr leider keine zufriedenstellende Antwort ein. Die Kinder sind groß, ihr Mann ist in die Jahre gekommen und das Leben auch. Dann stirbt ihre Mutter, und Judith kehrt nach zwanzig Jahren in die alte Heimat zurück, wo sie ein gut gehütetes Geheimnis, ein leeres Grab und einen Haufen Hoffnungen, Träume und Albträume zurückgelassen hat. Und plötzlich gerät alles aus den Fugen. Eine lebenslange Lüge stellt sich als Wahrheit heraus. Eine wiedergefundene Freundin hofft, den nächsten Sommer noch zu erleben, und will endlich wissen, was damals wirklich passiert ist.

Nach einigen schwächeren Büchern in letzter Zeit hat Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy mit „Es wird Zeit“ wieder einen Volltreffer gelandet! Es ist eine Geschichte, die einen auf so vielen Ebenen des Lebens anspricht. Wie ist das mit dem Älterwerden, wenn man eigentlich doch noch jung ist im Kopf? Wie verhält es sich mit den Veränderungen der Liebe mit fortschreitender Zeit? Es geht um Freundschaft, um den Tod, einfach um das Leben. Und der Witz kommt dabei auch nie zu kurz. „Es wird Zeit“ ist wohl eines der besten, wenn nicht das beste Buch aus der Feder der Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy!

Wunderlich, 382 Seiten; 20,00 Euro


Inge Löhnig

daumen rauf

Unbarmherzig

Unbarmherzig

Gina Angelucci, Spezialistin für Cold Cases bei der Münchner Kripo, ist aus der Elternzeit in den Dienst zurückgekehrt. Ihr Ehemann und Kollege Tino Dühnfort betreut die kleine Tochter. Als in dem idyllischen Dorf Altbruck zwei Leichen gefunden werden, die mehrere Jahrzehnte verscharrt gewesen waren, übernimmt Gina die Ermittlungen. Die Identität der Toten nach so langer Zeit zu klären, erscheint zunächst als unlösbare Aufgabe. Dann wird klar, dass das weibliche Opfer aus dem Baltikum stammt. War sie eine Zwangsarbeiterin? Während Gina einen Mörder sucht, der vielleicht selbst nicht mehr am Leben ist, bemerken sie und Tino nicht, dass ihnen jemand ihr privates Glück missgönnt und es zerstören will.

Inge Löhnig ist bekannt geworden durch ihre überragende Kommissar-Dühnfort-Reihe. Nun hat sie mit der Gina-Angelucci-Reihe eine neue an den Start gebracht. Schon Band 1 „Gedenke mein“ erfüllte voll und ganz die hohen Erwartungen an die Bestsellerautorin. Gina Angelucci ist die deutsche weibliche Ausgabe des dänischen Phänomens aus dem „Sonderdezernat Q“, „Cold-Case”-Ermittler Carl Mørck! Psychologische Spannung mit Kick.

Ullstein, 384 Seiten; 12,99 Euro


Hörbuch der Woche

daumen rauf

Leo Born

Brennende Narben

Brennende Narben Audio

Die Vergangenheit lässt der eigenwilligen Frankfurter Kommissarin Mara Billinsky keine Ruhe. Der Mörder ihrer Mutter wurde nie gefunden. Zudem hält der Mord an einer Edel-Prostituierten und ein Bombenanschlag auf der Autobahn das gesamte Kripo-Team in Atem. Eines Tages erhält Mara eine anonyme Warnung: Der „Wolf“ sei in der Stadt und im Visier habe er: – sie! Als Mara endlich erkennt, dass sie und ihre Kollegen nur Spielfiguren in einem kaltblütigen Krieg sind, ist es fast zu spät.

Nach „Blinde Rache“ und „Lautlose Schreie“ ist „Brennende Narben“ nun der dritte Thriller aus der Mara-Billinsky-Reihe. Nachdem schon die beiden Vorgänger überzeugen konnten, überzeugt nun auch das neue Buch aus der Reihe. Eine spannende Großstadtstory, die einem den Atem von Frankfurt spüren lässt. Mara Billinsky ist unkonventionell, unangepasst und hart. Ein tougher Frankfurt-Thriller mit einer starken Kommissarin! Gelsen wird dieses starke Gemisch von Sabina Godec. Sabina Godecs Stimme passt zum Genre Thriller perfekt. Mit ihr geht man auf eine Reise durch das düstere Frankfurt mit noch düsteren Charakteren. Hörprobe 10:00 Min.

Brennende Narben

 

Auch als Taschenbuch erhältlich bei Bastei Lübbe, 11,00 Euro..

Lübbe Audio, 6 CDs, 478 Minuten; 16,00 Euro


Denglers-buchkritik.de