Kolumne vom 07.01.2019 - Nr.542


Brandon Sanderson

daumen rauf

Der Ruf der Klingen

Der Ruf der Klingen

Die Völker von Roschar stehen vor der größten Bedrohung seit vielen Tausend Jahren. Eine neue Wüstwerdung droht, die völlige Zerstörung des ganzen Kontinents durch einen gewaltigen magischen Sturm. Hervorgerufen wurde dieser Sturm durch die Parschendi, eines der Völker, das bislang von allen anderen unterdrückt und versklavt wurde. Nun sind sie erwacht und trachten danach, ihre Ketten abzuwerfen. Sie sammeln sich bereits zu einer großen Streitmacht, um im Gefolge des Sturms ganz Roschar mit Krieg zu überziehen und Rache für ihr jahrtausendelanges Leid zu suchen. Einzig Kaladin, der Sturmgesegnete, und seine Getreuen können sich den Bringern der Leere entgegenstellen. Mit ihren neuentdeckten Kräften haben sie die sagenumwobenen Ritterorden neu gegründet, und neue Hoffnung keimt in den Herzen der Menschen auf. Doch je mehr Kaladin über die Parschendi erfährt, umso größer sind seine Zweifel. Welches Volk kann von sich behaupten, der wahren Gerechtigkeit zu dienen?

Heute starten wieder die Fantasy-Wochen auf denglers-buchkritik.de. Die nächsten Wochen werde ich vermehrt Fantasy-Romane besprechen. Den Anfang macht ein großer Name des Genres. Der Amerikaner Brandon Sanderson gehört weltweit zu den bedeutendsten Fantasy-Autoren, die das Genre jemals hervorgebracht hat! 10.000ende von Seiten hochkarätige Fantasy-Literatur hat er schon verfasst. Dazu zählt auch seine „Sturmlicht-Chroniken“. „Der Ruf der Klingen“ ist der fünfte Roman der Saga. Platz 1 der „New-York-Times“-Bestsellerliste. Ein Fantasy-Bollwerk, das man als Leser erstürmen will! Knapp 1.000 Seiten fesselnde Fantasy-Literatur erwarten einen. Brandon Sandersons Ideenfundus ist herausragend. Fantasy auf allerhöchstem Niveau! Band 6 „Die Splitter der Macht“ erscheint bereits am 11.03.19.

Heyne, 950 Seiten; 26,00 Euro


Andreas Brandhorst

daumen runter

Ewiges Leben

Ewiges Leben

Die Journalistin Sophia erhält einen scheinbar harmlosen Auftrag: Für den Biotechnologie-Konzern Futuria soll sie ein Porträt für die Firmengeschichte verfassen. Futuria wird wegen seiner Verdienste um die gentechnische Heilung von Krankheiten wie Krebs und der Forschungen auf dem Gebiet der Lebensverlängerung geschätzt. Doch je tiefer Sophia gräbt, desto unheimlicher wird ihr das Unternehmen, dessen Gründer, der legendäre Salomon Leclerq, seit einigen Jahren verschwunden ist. Sie stößt auf Hinweise, dass Futuria den genetischen Schlüssel für die Unsterblichkeit gefunden hat. Doch hinter der Verheißung von ewigem Leben verbirgt sich ein düsteres Geheimnis, ein großangelegter Plan, den das Unternehmen verfolgt. Gemeinsam mit dem abtrünnigen Casper muss Sophia alles daransetzen, den Plan zu vereiteln. Denn Futuria hat nicht vor, sein Wissen nur zum Wohle der Menschheit einzusetzen ...

Der renommierte Bestsellerautor Andreas Brandhorst, bekannt durch seine futuristischen Thriller und Science-Fiction-Romane, legt mit „Ewiges Leben“ seinen neuesten futuristischen Thriller vor. Die Story zu „Ewiges Leben“ hört sich sehr vielversprechend an. Zwar ist die komplette Thematik des Buches spannend, aber nicht Brandhorsts Umsetzung. Es hätte ein starker Thriller mit wissenschaftlichen Aspekten werden können. Ähnlich eines Michael Crichton. Doch Andreas Brandhorst mixt dann schon sehr viel futuristische Zukunft und auch das Übernatürlich mit bei, so dass es mir am Ende zu viel wurde. Auch haben mich die Figuren nicht richtig gepackt, und extrem hohes Spannungspotenzial ist auch nicht vorhanden. Das Buch verliert sich zu oft in zu vielen unwichtigen Nebensträngen und Nebensächlichkeiten.

Piper, 699 Seiten; 16,99 Euro


Mark Lawrence

daumen rauf

Waffenschwestern

WaffenschwesternHaare und kann sich mit übernatürlicher Geschwindigkeit bewegen. Und sie ist erst acht, als sie ihren ersten Mord begeht. Nona steht schon im Schatten des Galgens, als sie von der Äbtissin des Klosters zur barmherzigen Gnade gerettet wird, wo sie man sie zur Kriegerin ausbildet. Doch der Mann, den sie getötet hat, gehörte einer der mächtigsten Familien des Reiches an – die alles daransetzt, sich an ihr und den Schwestern des Konvents zu rächen. Doch Nona ist alles andere als leichte Beute. Im Kloster zur barmherzigen Gnade leben Mystikerinnen, die das Gewebe der Welt manipulieren, Schwestern der Verschwiegenheit, die sich der Kunst der Täuschung widmen, und hier werden die gefährlichsten Kriegerinnen des Reiches ausgebildet. Nona durchläuft ein rigides Trainingsprogramm, das sie mit dem mystischen Pfad vertraut macht, den geheimen Künsten des geräuschlosen Tötens und der Fähigkeit, mit den verschiedensten Waffen zu kämpfen.

Der Amerikaner Mark Lawrence ist einer der neuen Stars der Fantasy-Szene! „Waffenschwestern“ ist Band 1 einer Trilogie. In die Hauptfigur Nona muss man sich einfach vergucken. Das kleine Mädchen, das so tapfer und hartnäckig ist, lässt einen als Leser nicht kalt. Ganz im Gegenteil. Mit ihr erlebt man ihren steinigen Weg, den sie gehen muss, von der 8-jährigen, die gefangen gehalten und dann fast gehängt wird, über die vielen Prüfungen die sie in den folgenden Jahren überstehen muss um zur gefährlichen Assassinin zu werden. Geheimnisvoll, düster, magisch. Mark Lawrence mixt das Assassinen-Thema mit Aspekten des historischen Romans und dem des Fantasy-Genres. Ein Fantasy-Frauenpower-Action-Drama-Roman!

Tor, 635 Seiten; 16,99 Euro


Ken Follett

daumen rauf

Die Säulen der Erde – Illustrierte Ausgabe

Die Säulen der Erde Illustrierte AusgabeEngland 1123. Noch herrscht keine Kathedrale über Kingsbridge. Doch inmitten der blutigen Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk hat Philip, der junge Prior von Kingsbridge, einen Traum: zu Gottes Ehre und Ruhm seines Namens eine Kathedrale zu errichten, wie die Welt sie noch nicht gesehen hat. Bald finden er, der Baumeister Tom Builder, dessen Stiefsohn Jack und die kluge Grafentochter Aliena sich in einem Kampf auf Leben und Tod wieder. Ihn gilt es zu bestehen, bevor die Säulen der Erde in den Himmel wachsen können ...


„Die Säulen der Erde“ – ein historischer Roman, über dem man nichts mehr sagen muss. Weltbestseller, erfolgreich verfilmt und jeder, der sich für historische Romane interessiert, hat diesen Roman wohl schon gelesen. Der Lübbe Verlag schenkt den Liebhabern dieses Werkes nun eine ganz prächtige illustrierte Ausgabe zu einem guten Preis. Das Werk enthält mehr als 100 Zeichnungen von Markus Weber. Und Markus Weber zeigt, dass er ein Künstler mit dem Gespür für Szenen ist. Mit dieser illustrierten Ausgabe entdeckt man den Weltbesteller nochmals ganz neu.

Lübbe, 1374 Seiten; 30,00 Euro


Richard Dübell

daumen rauf

Bote des Feuers

Bote des Feuers

1348: Die Pest zieht ihre mörderische Spur durch Europa. Im Chaos gehen Glaube, Menschlichkeit und Hoffnung verloren. Aber ist die Krankheit wirklich eine Strafe Gottes? Oder steckt ein teuflischer Plan dahinter? Stimmt es, dass ein selbsternannter Todesengel seine Anhänger aussendet, um die Krankheit zu verbreiten? Als die junge Adlige Gisela und der jüdische Abenteurer Joseph auf die Spur der „Jünger Azraels“ stoßen, beginnt ein Wettlauf gegen den Schwarzen Tod ... und eine unmögliche Liebe.

 

Zum Klassiker „Die Säulen der Erde“ gibt es auch noch einen ganz neuen historischen Roman. „Bote des Feuers“ ist sehr spannend und sehr detailreich! Die Figuren und die Story perfekt ausgearbeitet. Das war auch fast nicht anders zu erwarten, denn „Bote des Feuers“ stammt aus der Feder von Richard Dübell. Seit weit über einem Jahrzehnt ein Garant für hervorragende historische Romane!

Lübbe, 558 Seiten; 22,90 Euro


Hörbuch der Woche

daumen rauf

Corina Bomann

Die Frauen vom Löwenhof – Mathildas Geheimnis

bomann die frauen vom loewenhof mathildas geheimnis hoerbuch

Südschweden, 1931. Mathilda ist 17 und nach dem Tod ihrer Mutter Waise. Völlig überrascht steht sie plötzlich der beeindruckenden Agneta Lejongård gegenüber. Die ihr unbekannte Gutsherrin ist ihr Vormund und nimmt sie mit auf den Löwenhof. Mathilda ahnt nicht, dass Agneta ihre Tante ist. Und noch bevor sie die Wahrheit über ihre Herkunft erfährt, bricht in Europa ein neuer Krieg aus. Das Leben auf dem Löwenhof verändert sich für immer, und Mathilda muss auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück ganz neue Wege gehen.

Mit „Mathildas Geheimnis“ setzt Corina Bomann, eine von Deutschlands Starautorinnen, ihre hochkarätige Saga um „Die Frauen vom Löwenhof“ fort. Von der Spannung und Anziehungskraft bleibt der zweite Teil der Trilogie nur knapp hinter dem ersten Teil „Agnetas Erbe“ zurück. Corina Bomann entwickelt die Geschichte um die engagierten Frauen in schweren Zeiten fesselnd weiter. Auch die geschichtlichen Aspekte Schwedens und Europas, das sich im Krieg befindet, lässt sie richtig dosiert und spannend einfließen. Die Vorfreude auf den dritten Teil „Solveigs Versprechen“ ist nach diesem Teil nicht kleiner geworden. Der dritte Teil ist soeben erschienen. So hochkarätig die Geschichte so hochkarätig ist auch die Sprecherin Karoline Mask von Oppen. Zart und verführerisch und auch kraftvoll liest sie „Die Frauen vom Löwenhof“. Hörprobe

bomann die frauen vom loewenhof mathildas geheimnis



Auch als Taschenbuch erhältlich bei Ullstein, 9,99 Euro.

Hörbuch Hamburg, 2 MP3 CDs, 951 Minuten; 15,00 Euro


Denglers-buchkritik.de