Aktuelle

Dr. Qing Li

daumen rauf

Die wertvolle Medizin des Waldes

Die wertvolle Medizin des Waldes

Jeder weiß, wie gut ein Waldspaziergang tun kann. Aber nicht jeder weiß, wie das Vitamin N – wie Natur – tatsächlich wirkt. Über 30 Jahre lang hat Dr. Qing Li die heilsame Kraft des Waldes erforscht und die in Japan und mittlerweile auch weltweit beliebte „Shinrin-Yoku“-Methode entwickelt. Durch praktische Übungen werden unsere fünf Sinne angeregt und Körper und Geist in Einklang gebracht. Die Wirksamkeit der Methode ist unumstritten, unter anderem wird damit Stress reduziert, unser Herz-Kreislaufsystem und unser Stoffwechsel verbessert, der Blutzucker gesenkt, Konzentration gefördert, Depressionen abgemildert und unser Immunsystem gestärkt.

Ein wundervolles Buch über die seelische und körperliche Heilkraft von Bäumen und dem Wald. Die Lektüre des Buches ist so kraftspendend wie ein Spaziergang durch den Wald. Das machen die schönen Zeilen von Professor und Waldmediziner Dr. Qing Li und die wunderschönen Fotos von Bäumen und Wäldern. Das Buch zeigt, das ein Baum ein Lebewesen ist und ein guter Freund im Leben werden kann, der sich einem das ganze Jahr über durch unterschiedlich präsentiert und einem Kraft spenden und auch glücklich machen kann. Man muss sich nur die Zeit nehmen und erkennen, wie wertvoll jedes einzelne Blatt eines Baumes sein kann. Machen Sie Baum Watching und nutzten Sie es als Entschleunigungsmedizin gegen den stressigen Alltag!

Hoerebuch Die wertvolle Medizin des Waldes Wie die Natur Korper und Geist starkt Qing Li

Auch als Hörbuch erhältlich bei Argon Hörbuch. Andreas Neumann lässt einen die schönen Zeilen über die Bäume und dem Wald überall hören. Eine weiche und entschleunigende Lesung. 16,95 Euro. Hörprobe 1 - Hörprobe 2 - Hörprobe 3

Rowohlt Polaris, 319 Seiten; 16,99 Euro


Kim Stanley Robinson

daumen runter

New York 2140

New York 2140

New York, einhundert Jahre später. Der Meeresspiegel ist angestiegen, und die Straßen des Big Apple haben sich in Kanäle verwandelt und aus den einstigen Wolkenkratzern sind hoch aufragende Inseln geworden. Aber noch hat New York sich nicht aufgegeben. In einem Haus treffen so unterschiedliche wie ergreifende Schicksale aufeinander – Schicksale, die von der Zukunft nach dem Ökokollaps erzählen. Da ist zum Beispiel ein nimmermüder Detektiv, und da ist das Internet-Sternchen. Auf dem Dach leben die Coder. Ihr Verschwinden setzt schließlich eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben aller New Yorker für immer beeinflussen werden.

Ein Roman, an den ich sehr große Erwartungen hatte! Vorrangig natürlich das Thema, wie die Welt in einhundert Jahren aussehen wird. New York als Paradebeispiel, wenn der Meeresspiegel so stark steigen wird, wie vorhergesagt. Dazu noch ein preisgekrönter Autor, seine Mars-Trilogie hatte mich überzeugt. Es war angerichtet für ein Lesefest. Doch leider konnte Kim Stanley Robinson meine Erwartungen nur in sehr wenigen Bereichen erfüllen. Er hat die hervorragende Grundidee im überfluteten New York untergehen lassen. Die Geschichte ist geprägt von hartnäckiger Langeweile. Robinson gibt eigentlich Unwichtigem so viel Raum, so dass man von einem Lesefest nur träumen kann. Auch haben die Charaktere nicht das Zeug dazu, die Geschichte noch irgendwo aus den Tiefen hervorzuholen.

Heyne, 811 Seiten; 16,99 Euro


Tibor Rode

daumen rauf

Das Morpheus-Gen

Das Morpheus GenFür den New Yorker Anwalt David Berger gerät die Welt aus den Fugen: Seit Nächten kann er nicht schlafen, sondern bleibt rund um die Uhr wach. Kurz darauf werden seine Freundin und sein bester Freund ermordet, und für die Polizei steht fest, dass er der Täter ist. Unterstützung auf der Flucht erhält David von der Archäologin Nina, die aus unbekannten Gründen seine Nähe sucht. David wird bald klar: Das, was ihm bislang den Schlaf geraubt hat, kann ihn das Leben kosten. Er ahnt nicht, dass sich hinter seiner plötzlichen Schlaflosigkeit eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Menschheit verbirgt.

Der Deutsche Tibor Rode hat u. a. schon mit „Das Mona-Lisa-Virus“ einen großartigen Thriller-Bestseller geschrieben. Gespannt konnte man nun auf das Nachfolgewerk sein. Und: „Das Morpheus-Gen“ schlägt ein wie eine Bombe! Ein Thriller, der einen garantiert wachhält und erst wieder schlafen lässt, wenn man die letzte Seite gelesen hat! Die Story ist frisch, ausgefeilt und rasant erzählt. Sie weiß immer wieder mit unerwarteten Wendungen zu überzeugen. Die Charaktere, allen voran David Berger, überzeugen. Er, der nicht mehr schlafen kann, zeigt, welche Folgen das haben kann. Ein Wunsch, immer wach zu bleiben, wird nach und nach zum Alptraum.

Lübbe, 430 Seiten; 15,00 Euro


Bernard Cornwell

daumen rauf

Narren und Sterbliche

Narren und SterblicheDer Winter 1595 ist kalt. Das macht auch den Mitgliedern der Theatertruppe von William Shakespeare zu schaffen, einer von vielen in London. Die Stadt ist seit längerem vom Theaterfieber ergriffen. Die puritanische Obrigkeit will alle Bühnen verbieten lassen, aber viele im Hochadel lieben das Theater, und auch die Königin tut es. Zur Hochzeit einer hochgestellten Dame soll die Truppe ein neues Stück auf die Bühne bringen, eine Komödie mit dem Titel „Der Sommernachtstraum“. Mit von der Partie: Richard, William Shakespeares jüngerer Bruder, vom Älteren wenig geliebt und auf der Bühne nur in Frauenrollen geduldet. Dann geschieht eine Katastrophe: Ein konkurrierendes Schauspielhaus lässt das Stück stehlen. Aber Richard weiß, wie die Uraufführung zu retten ist.

Bernard Cornwell ist in der Historie zu Hause. Welches historische Thema er auch aufgreift, jeder seiner Romane wird zu Bestsellergold! Mit seinem neuen historischen Roman ist es da nicht anders. „Narren und Sterbliche“ ist aber ein ungewöhnlicher und in vielen Phasen auch überraschender historischer Roman. Dem Thema, William Shakespeare und die Aufkeimende Zeit des Theaters, gewinnt Bernard Cornwell viele spannende Momente ab.

Wunderlich, 506 Seiten; 25,00 Euro


Linn Ullmann

daumen rauf

Die Unruhigen

Die Unruhigen

Als sie zum ersten Mal nach Hammars kam, war sie ein knappes Jahr alt und ahnte nichts von der großen und umwälzenden Liebe, die sie dorthin geführt hatte. Im Grunde waren es drei Lieben. Vater und Tochter sitzen mit einem Aufnahmegerät zwischen sich zusammen. Ihr Plan lautet, das Altern in einem Buch zu dokumentieren, das sie gemeinsam schreiben wollen. Als sie ihn endlich in die Tat umsetzen wollen, hat das Alter ihn in einer Weise eingeholt, die ihre Gespräche unvorhersehbar und unzusammenhängend macht.


Die skandinavische Bestellerqueen nähert sich in „Die Unruhigen“ ihrer Kindheit. Der Roman ist autofiktional, er behandelt das Leben ihrer bekannten Eltern und ihr eigenes Erwachsenwerden. Die Geschichte hat aber auch die große Komponente, wie wir zu den Menschen werden, die wir am Ende sind. Kindheit, Erwachsenwerden, Altwerden – das Leben in seiner ganzen Form. „Die Unruhigen“ verspricht im positiven Sinne unruhige Lesestunden!

Luchterhand, 414 Seiten; 22,00 Euro


Hörbuch der Woche

daumen rauf

Katharina Adler

Ida

Ida mp3

Sie ist eine der bekanntesten Patientinnen des 20. Jahrhunderts: Dora, das jüdische Mädchen mit der 'petite hystérie' und einer äußerst verschlungenen Familiengeschichte. Dora, die kaum achtzehn war, als sie es wagte, ihre Kur bei Sigmund Freud vorzeitig zu beenden, und ihn, wie er es fasste, „um die Befriedigung [brachte], sie weit gründlicher von ihrem Leiden zu befreien.“

Die junge Katharina Adler (Jahrgang 1980) porträtiert in ihrem Debütroman „Ida“ das Leben ihrer Urgroßmutter. Da der Roman ein halbes Jahrhundert verfasst, bis zum Ende des 2. Weltkriegs, ist er nicht nur das verschlungene Porträt einer eigenwilligen und Mythen umrankenden Frau, sondern auch ein breit gefächerter Gesellschaftsroman. Ein literarisches Kunststück! Dieses literarische Kunststück wird mit Klasse und Eleganz gelesen von Petra Morzé, Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. Sie gibt Ida eine deutliche und unverwechselbare Stimme. Dazu beherrscht Petra Morzé nicht nur ein charmantes Deutsch, sondern auch ihr ureigenes Österreichisch und ein klares Englisch lässt sie gekonnt einfließen. Hörprobe

Adler ida

 

Auch als Hardcover erhältlich bei Rowohlt, 25,00 Euro.

Argon Hörbuch, 10 CDs, 750 Minuten; 29,95 Euro


Denglers-buchkritik.de